Bewertung
(16) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.03.2010
gespeichert: 161 (0)*
gedruckt: 1.254 (5)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.10.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Brot(e), altbacken
 n. B. Milch
  Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Handvoll Rosinen, oder Korinthen
 etwas Sahne
 evtl. Butter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes sammeln wir eine Zeit lang alte Brötchen, Weißbrot (auch mit Rosinen), Toast oder wir kaufen uns die Zutaten einfach beim Bäcker frisch. Dann wird das Brot in mundgerechte Stücke gewürfelt und in einen Topf gegeben. Wir füllen den Topf mit Milch auf, bis das Brot drin schwimmt und würzen mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz. Man kann auch noch nach belieben mit Rosinen oder Korinthen verfeinern.
Das lässt man dann eine Zeit lang einweichen, bis die Milch gut durchgezogen ist. Nun noch etwas Sahne und/oder ein Stück Butter dazu und aufkochen lassen.

Ich behaupte nicht dass das Lean Cuisine ist, aber genau so hat es mir meine Oma beschrieben. Ein typisches arme Leute Essen in Wirtschaftswunderzeiten aufgepeppt. Mir hat es geschmeckt!