Blaukraut-Cremesuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.03.2010 375 kcal



Zutaten

für
50 g Butter
2 m.-große Zwiebel(n), fein geschnitten
1 Apfel, geschält und etwas klein geschnitten
600 g Rotkohl (Blaukraut), roh, fein geschnitten
3 EL Preiselbeermarmelade
2 EL Mehl
1 Liter Gemüsebrühe, kalte
etwas Salz und Pfeffer, weißer
1 Msp. Zimt
3 dl Rahm
2 Eigelb
etwas Schnittlauch, fein geschnitten, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
375
Eiweiß
6,91 g
Fett
25,43 g
Kohlenhydr.
29,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln beigeben und etwas andünsten, Äpfel zufügen und weiter dünsten. Dann Blaukraut hinzugeben, etwas mit Salz würzen und ganz gut durch dünsten. Preiselbeermarmelade beigeben und weiter dünsten. Mehl beigeben, alles gut durchmischen und bei schwacher Hitze unter Hitze leicht anrösten, dann mit der kalten Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze dann halb zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten kochen lassen.

Sahne und Eigelb miteinander verrühren, zur Suppe geben und alles sehr gut mit einem Pürierstab pürieren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und etwas Zimt.

Zum Anrichten mit etwas Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noveli

Hallo super Rezept hatte noch Rotkohl übrig uns damit habe ich diese Suppe gekocht . Geht schnell und schmeckt super. Lg. Noveli

26.11.2019 08:32
Antworten
schnucki25

tolle Reste Verwertung von Rotkohl sehr lecker mit dem Zimt. LG

08.01.2019 12:39
Antworten
Tryumph800

Danke schnucki

09.01.2019 17:58
Antworten
Stage

Tolles und außergewöhnliches Rezept. Was ich ändern würde: Sahne und Ei erst nach dem Pürieren unterrühren und insbesondere nach dem Pürieren erst noch durch ein Sieb streichen, um eine feinere Konsistenz zu bekommen. Evtl. noch mehr Brühe zufügen, weil die Suppe etwas zu dick ist.

06.03.2017 07:56
Antworten
Tryumph800

Danke für die Tipps

14.09.2017 07:03
Antworten
agnesmaria

Hallo Tryumph800, Dein Süppchen war perfekt! Gruss agnesmaria

25.02.2011 21:10
Antworten
Tryumph800

Hallo agnesmaria! Freut mich wenn es geschmeckt hat. Danke sehr! Liebe Grüsse Tryumph800

26.02.2011 07:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Suppe sieht einfach toll aus! Die Farbe ist echt genial!

16.04.2010 13:01
Antworten
Tryumph800

Hallo Csoka Danke dir Gruss Tryumph800

16.04.2010 18:09
Antworten
Tryumph800

Hallo nostalgique Danke für die Bewertung Gruss Tryumph800

10.12.2010 23:38
Antworten