Braten
einfach
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putengeschnetzeltes mit Ebly in Ajvarsauce

auch mit Reis oder Nudeln möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.03.2010



Zutaten

für
450 g Putenfleisch, (auch Huhn möglich)
3 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 große Paprikaschote(n), rot
300 g Mais oder junge TK-Erbsen
125 g Crème fraîche mit Knoblauchgeschmack
300 g Ajvar, mild
Salz und Pfeffer
evtl. Chilipulver
150 ml Wasser oder Hühnersuppe
etwas Schnittlauch
etwas Öl zum Braten
210 g Zartweizen (Ebly)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ebly (oder entsprechende Menge an Reis oder Teigwaren) nach Anleitung kochen.

Das Fleisch in Streifen oder Würfel schneiden und in einer beschichteten heißen Pfanne in ca. 1 - 2 EL Öl knusprig braun braten. Am Schluss salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen.

Bei Bedarf noch etwas Öl in die Pfanne geben und Zwiebelwürfel darin hellbraun anrösten. Die klein geschnittene Paprikaschote dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Wasser oder Suppe aufgießen. Crème fraîche mit Knoblauchgeschmack (ersatzweise normales Crème fraîche plus 1 - 2 Knoblauchzehen), Ajvar, Mais und das gebratene Fleisch dazugeben und erwärmen. Noch mit Salz, Pfeffer und evtl. Chilipulver abschmecken.

Mit Schnittlauch oder Petersilie bestreut servieren.

Dazu passt Salat.

Den Mais kann man auch sehr gut durch junge TK-Erbsen ersetzen, oder solche auch zusätzlich daruntermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

littlenikita

Hallo, ich hatte die meisten Zutaten im Kühlschrank und dieses Rezept schon eine Weile abgespeichert. Aufgrund der sehr guten Bewertungen, wurde es dann heute von mir nachgekocht. Wobei ich mich genau an die Rezeptanleitung gehalten habe. Erbsen und Mais nahm ich jeweils die Hälfte. Leider kann ich mich der Begeisterung jedoch nicht anschließen. Mir war es vor allen Dingen zu fettig und dickflüssig. Aus diesem Grund gab ich nochmal die gleiche Menge Brühe, wie angegeben dazu. Das war dann besser, aber eben nicht der Knaller. Sorry. LG littlenikita

22.08.2019 19:27
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich habe dein Putengeschnetzeltes letzte Woche ausprobiert, da ich Ajvar im TK habe, der endlich mal wegmuss - es war sehr gut. Ich habe allerdings nur 1/6 der angegebenen Menge gekocht, das war eine gute Portion und für mich völlig ausreichend. Ich habe halb Erbsen und halb Mais genommen, weil ich fand, dass das farblich gut aussieht. Schönes Rezept, ist auch rasch auf dem Teller. Danke und LG, Bali-Bine

16.02.2019 19:23
Antworten
TapeMan

Ich habe mich heute zu Chefkoch angemeldet, nur um diesem Rezept 5 Punkte zu geben. Wirklich sehr, sehr lecker. Bin begeistert. DANKE! :)

10.12.2018 19:59
Antworten
Simarjan

Auf der Suche einerseits nach einem Ebly-Rezept und andererseits einer Möglichkeit, meine offene Dose Mais zu verarbeiten, bin ich über Dein Rezept gestolpert, welches ich heute nachgekocht habe. Es war wirklich sehr sehr lecker. Hat uns allen sehr gut geschmeckt und wird es jetzt häufiger geben. Schön ist auch, dass es nicht schwer ist, dieses Gericht zu kochen. Vielen Dank!

24.07.2018 15:37
Antworten
_Mie_

Da mein Schatz so gern Ajvar ist,und uns das Rezept allen 3en gleich zusagte,kommt es nun regelmäßig auf den Tisch. Vielen Dank an den Koch!!!

14.02.2018 15:53
Antworten
Patchboy

Sehr leckeres Rezept, schnell gemacht. Leider hab ich scharfes Ajvar genommen, mein Mann fands richtig gut... Statt Ebly hatten wir Bulgur. Das nächste Mal werde ich die Pute über Nacht marinieren. Wiederkochenswert.

16.02.2015 18:08
Antworten
kartoffeltierchen

tolles rezept! ich lasse das putenfleisch weg, dann ist es ein leckeres vegetarisches gericht. außerdem nehme ich nur 50g ebly pro person.

23.10.2013 09:41
Antworten
Eldudel

musste auch auf Reis vom vortag ausweichen.... nuund war lecker .... MfG

17.04.2013 19:54
Antworten
SYDNEY2004

Moin, wenn ich gewußt hätte, dass das sooo lecker ist, hätte ich das Gericht schon viel früher ausprobiert!!! Einfach und schnell in der Zubereitung. Vielen Dank für die Rezeptidee! Muß aber gestehen, dass ich auf Reis zurückgegriffen hab. Beim nächsten Mal probiere ich dann die Ebly aus. Viele Grüße Syd

13.02.2013 20:56
Antworten
-Maro-

Hallo, habe das Rezept heute mal ausprobiert um meinem Freund zu beweisen, dass Ebly-Weizen sehr wohl schmecken kann. Habe allerdings (wg. Packungsgrößen) das Rezept etwas abgewandelt: 250 g Hähnchenstückchen 1 Zwiebel 2 Paprika 250 g Mais, sowie 180 g Ebly-Weizen Außerdem habe ich noch etwas Kräutersalz reingetan Alles andere wie oben angegeben. Den Ebly-Weizen habe ich am Ende direkt mit in den Wok gegeben und untergerührt. So hatten wir dann "Eintopf". Uns hat es sehr gut geschmeckt. Sogar meinem Freund, der bisher immer behauptet hat "so Weizen-Zeug kann man nicht essen", hat es geschmeckt! Das Gericht ist aber sehr gehaltvoll, sodass man schnell satt wird. Ein Foto habe ich auch gemacht; hoffentlich wird es irgendwann freigeschalten. Liebe Grüße, Maro

17.04.2010 22:53
Antworten