Bewertung
(9) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.03.2010
gespeichert: 94 (0)*
gedruckt: 1.136 (10)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.12.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Hackfleisch vom Schwein
400 g Hackfleisch vom Rind
200 g Hackfleisch vom Kalb
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
400 g Möhre(n)
200 g Staudensellerie
3 TL Tomatenmark
2 Dose Tomate(n), geschälte, ganze (à 400 g)
100 ml Rotwein, trocken
400 ml Gemüsefond
200 ml Kalbsfond
1 TL Crème double
6 Zweig/e Petersilie, glatte
Lorbeerblätter
Gewürznelke(n)
1 Prise(n) Zucker
1 Msp. Muskat
  Salz und Pfeffer
500 g Spaghetti
  Salzwasser
100 g Parmesan
 etwas Butterschmalz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Blätter der Petersilie abzupfen und fein hacken. Die Möhren und den Staudensellerie schälen - beides fein würfeln.

Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen. Die Zwiebel und das Gemüse 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Das Hack hinzugeben, anbraten und dabei grob zerkleinern. Das Tomatenmark kurz mitrösten. Den Knoblauch hinzugeben, durchschwenken, mit dem Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen.

Die Tomaten pürieren und zum Hack geben. Gemüsefond, Kalbsfond, Lorbeerblätter und Nelkenköpfe ebenfalls hinzugeben.

Auf kleiner bis mittlerer Flamme 2,5 Stunden offen köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Die Lorbeerblätter und Nelkenköpfe wieder rausnehmen. Zum Schluss die Petersilie unterrühren und mit Crème double verfeinern bzw. aufhellen. Mit Muskatnuss, Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken.

Nach zwei Stunden einen großen Topf mit 5 Liter Wasser aufsetzten und zum Kochen bringen. 50 g Salz ins Wasser geben. Die Spaghetti ins sprudelnde Wasser geben, al dente kochen und gut abtropfen lassen. Die Nudeln in die nicht mehr kochende Bolognese geben.

Die Spaghetti in einem Pastateller anrichten, noch einen Löffel Sauce darübergeben und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Für die etwas preiswertere Alternative kann man natürlich auch statt Kalbshackfleisch Hackfleisch halb und halb nehmen.