Wrapteig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (96 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 19.03.2010 1175 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
100 ml Wasser
4 EL Öl
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1175
Eiweiß
19,60 g
Fett
58,00 g
Kohlenhydr.
141,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alles mit einem Handrührgerät kneten, falls der Teig klumpig wird, etwas mehr Wasser dazugeben und weiter kneten. Auf die Arbeitsfläche geben und noch mit den Händen richtig durchkneten. Ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen, damit das Mehl quellen kann.

Danach den Teig in 8 Portionen teilen, rund Formen und sehr dünn ausrollen, je dünner, desto besser.

In eine vorgeheizte sehr heiße Pfanne ohne Öl geben und backen, bis der Fladen Blasen wirft, dann umdrehen und rasch fertig backen.

Füllen und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marina_48

Hallo, welches Weizenmehl eignet sich am besten beziehungsweise kann ich es mit 550er machen oder lieber 405? Und beim Wasser einfach Leitungswasser oder sprudeliges? Danke vorab.

14.01.2022 15:25
Antworten
angelika1m

Hallo, der Teig läßt sich sehr dünn ausrollen und in der Pfanne gut wenden. Ich habe sie mit einem feuchten Küchentuch bedeckt und konnte dann gut einrollen. LG, Angelika

25.11.2021 18:15
Antworten
Susa75

Ich habe es genau nach Rezept gemacht, außer das ich Dinkelmehl genommen habe. Mit etwas Oregano und Basilikum in den Teig. Ich habe die Wraps auf dem Crepmaker gebacken. Perfekt, super lecker. Danke für das einfache und schnelle Rezept.

01.11.2021 19:49
Antworten
Morticia2004

Hallo, hat jemand schon mal versucht, die Wraps einzufrieren? Funktioniert das gut? Ich würde einen Teil des Mehls aus gesundheitlichen Gründen gerne durch ein neutrales Proteinpulver ersetzen. Hat hier auch schon jemand Erfahrungen damit?

22.08.2021 20:31
Antworten
Transalp04

Super! Ich habe sie heute mit Dinkelmehl ausprobiert. Ich brauchte etwas mehr Mehl, hab ich einfach nach Gefühl gemacht. Hat super geklappt! 👍🏼

27.07.2021 15:31
Antworten
-jasmin-

hab mich verschrieben ich meinte 8 teel. oder 4 eßl.

28.10.2010 11:00
Antworten
NicoHood

Dann korrigiere doch das Rezept, bevor andere zu viel Oel nehmen?

09.11.2019 10:41
Antworten
pingu41269

Ich stimme Rhiya zu in dem, dass die Hälfte des Öls genug ist. Ich hatte vorsichtshalber nur 6 EL genommen, davon trat nach 1 Stunde Ruhezeit ein großer Teil aus. Beim Auswellen gab es an der Elastizität nichts auszusetzen. Geschmacklich ist dieser Wrapteig so gut und so einfach, dass ich sicher nie wieder diese mehr oder weniger geschmacksneutralen und dazu brüchigen Fertigwraps kaufen werde. Vielen Dank für das tolle Rezept!

27.10.2010 20:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Also ich finde selbstgemachtes Essen sowieso besser. :-) Erstrecht auch den Wrap Teig Selbst zu machen. Allerdings finde ich 8 EL Öl viel zu viel. 4 EL Öl reichen völlig aus. Und lauwarmes Wasser ist zu empfehlen. Und ich habe bessere Erfahrung damit, das Wasser Löffelweise hinzuzugeben. Liebe Grüße & Bon Appetit!

17.04.2010 13:06
Antworten
-jasmin-

das öl muss deshalb sein, damit sich der teig beim ausrollen etwas ziehen lässt sonst ist das sehr anstrengend den auszurollen, und die wraps werden nach dem backen nicht hart sondern lassen sich gleich gut verarbeiten. Ich mach den Teig mindestens 1 mal in der woche und der ist spitze.

19.04.2010 14:26
Antworten