Schnitzel nach Nelson Art


Rezept speichern  Speichern

Zarte Schnitzelchen mit Schinken und Hackfleisch, saftig überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 20.03.2010 532 kcal



Zutaten

für
8 kleine Schweineschnitzel, á ca. 80 g, evtl. Schweinelachs (Minutenschnitzel)
150 g Hackfleisch, gemischt
8 Scheibe/n Schinken, roh, ca. 100 g
100 g Champignons
100 g Tomate(n)
½ Bund Petersilie
150 g Schmand, oder Sauerrahm, oder Crème fraîche
100 g Käse (Gouda), gerieben
½ Brötchen, trocken
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
532
Eiweiß
55,64 g
Fett
31,77 g
Kohlenhydr.
5,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Schnitzelchen salzen, pfeffern und in eine gefettete Auflaufform geben. Je eine Scheibe Schinken darauf legen. Brötchen ausdrücken, zerpflücken, mit Hack, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und gehackter Petersilie verkneten. Hackmasse in 8 Portionen teilen und auf die Schnitzel drücken.

Champignons in Scheiben schneiden, Tomaten würfeln. Beides auf die Schnitzel geben, je einen großen Klecks Schmand darauf geben. Käse darüber streuen, mit Paprikapulver bestäuben und bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) im Ofen ca. 30 Min. backen.

Schmeckt mit einem grünen Salat und Baguette, aber sicher auch mit anderen Beilagen wie z. B. Rösti oder Bratkartoffeln.

Kann man super vorbereiten, einfach im Kühlschrank lassen, bis es in den Ofen kommt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Geschmacklich war es sehr gut. Allerdings haben Tomaten, Pilze und das Hackfleisch viel Flüssigkeit abgesondert. Dadurch war das Fleisch mehr gekocht als gebacken. Nächstes Mal werde ich das Gemüse vorher dünsten und das Fleisch anbraten. LG Heide

25.06.2019 13:41
Antworten
Julinika

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Die Champignons haben wir weg gelassen (mein Mann isst keine) und durch Zwiebelringe ersetzt. Da wir nur noch Butterkäse in Scheiben hatten, haben wir diesen statt geriebenem Gouda verwendet. Dazu gab es Röstkartoffeln und Gurkensalat. Vielen Dank für das schöne Rezept!

09.06.2017 17:59
Antworten
Barbara070287

Sehr lecker!

23.02.2015 22:32
Antworten
binchen59

Lecker! Ich habe nur die Zutataten angebraten und dann in die Form geschichtet, und dann im Ofen kurz überbacken. An Stelle von Schmand habe ich Kräuterfrischkäse genommen, das passte perfekt. LG binchen

17.08.2014 11:31
Antworten
Pepperpot

Einfach nur köstlich. Nix dran auszusetzen. Und so schnell gemacht.... Empfehlenswertes Rezept...ist gespeichert. Bei uns gabs Kroketten dazu...

11.04.2013 18:23
Antworten
Kochmäuschen1998

Einfach nur lecker, am Besten mit frischen Brötchen oder Baguette.

09.12.2010 20:04
Antworten
Toertchen7

Super-super-lecker!!! Flott gemacht und gaanz einfach, schmeckt einfach mega-gigantisch. Sogar Göga, sehr wählerisch, war begeistert. Alles weggefuttert, dabei wollte ich morgen nochmal Reste-Essen machen... DANKE für das Top-Rezept, ist sofort gespeichert. 5 *****

13.11.2010 15:26
Antworten
Küchenschabe777

Also, wir fanden es superköstlich!!! Haben noch mehr Pilze genommen und Mais aus der Dose. Tomaten hab ich weggelassen, hatte keine im Haus. Sehr zu empfehlen, natürlich (!!) volle Sternezahl. ***** KlasseRezept, und total schnell gemacht.

08.10.2010 12:01
Antworten
mibi

Gab es heute bei uns und wir waren eher enttäuscht. Aber so sind halt die Geschmäcker, dem einen schmeckt es richtig gut und den anderen nicht so.

11.04.2010 20:29
Antworten
Veilchenblau

Absolut köstlich! Ich habe nur die Hackfleischmasse etwas abgeändert, da kommt bei mir immer Frischkäse, mit oder ohne Kräuter, mit rein und statt Brötchen Semmelbrösel. Dieses Schnitzel ist auch super geeignet, wenn man Gäste bekommt.Einfach alles auf einem großen Blech machen und ab in den Backofen. Zweimal hab ich das schon so gemacht und jedesmal war es der Renner!! Hab immer Not, dass die Gäste mir noch was übriglassen. Tolles Rezept, dankesehr!

03.04.2010 11:42
Antworten