Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Schwein
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsing - Cannelloni

die etwas andere Wirsingroulade

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 20.03.2010



Zutaten

für
1 m.-großer Wirsing
12 Lasagneplatte(n)
1 EL Öl
12 Scheibe/n Kasseler (Aufschnitt), oder Kochschinken
50 g Butter, oder Margarine
1 Becher Sahne
1 Ei(er)
200 g Mozzarella
30 g Parmesan
Salz und Pfeffer
Muskat
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Vom Wirsing 6 schöne Blätter einzeln ablösen und in sprudelndem Salzwasser einmal aufkochen lassen. Auf ein Sieb gießen und mit kaltem Wasser abspülen. Die Blätter längs halbieren, dabei den Strunk in der Mitte abschneiden.

Die Lasagneblätter in reichlich Salzwasser mit Öl etwa 6 Minuten kochen. Sie sollen jetzt formbar sein. Die Nudelblätter anschließend in eine große Schüssel mit kaltem Wasser legen, damit sie nicht zusammenkleben.

Jeweils ein Wirsingblatt mit einem abgetropften Nudelblatt und einer Scheibe Kasseler belegen und aufrollen. Am besten mit Rouladennadeln fixieren.
20 g Margarine zerlassen. Den übrigen Wirsing in feine Streifen schneiden und im heißen Fett unter Rühren 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Etwas abkühlen lassen.
Sahne und Ei verquirlen. Mozzarella grob zerkleinern und mit dem angedünsteten Wirsing und der Eiersahne verrühren.
Das Gemüse in eine gefettete, ofenfeste Form füllen und die Wirsing-Cannelloni darauf legen. 30 g Fett zerlassen und die Rollen damit bestreichen. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Die Form abdecken und die Cannelloni im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 40 Minuten backen.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree.

Tipp:
Die Wirsing-Cannelloni lassen sich hervorragend vorbereiten. Cannelloni rollen und auf den gedünsteten Wirsing legen. Kalt stellen, zur gewünschten Zeit mit der Eiersahne begießen und backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Damaris16

Hallo, ich mag die Kombination Wirsing mit etwas Schinken oder Speck sehr gern, daher hab ich dieses Rezept ausprobiert. Mir war die Vorkocherei der Lasagneplatten bzw. generell die Zubereitung dann aber einfach zu aufwändig und so habe ich es einfach als normale Lasagne zubereitet. Somit konnte ich auch die gesamte Butter weglassen, habe den Wirsing stattdessen mit etwas Rapsöl angebraten. Die Sauce habe ich dann mit Milch (statt Sahne) und Ei und eben etwas Mehl zubereitet - ging problemlos und ist kalorientechnisch entschärfter ;-) Kasseler hatte ich auch keine daheim - da habe ich Schinkenspeck genommen. Alles in allem ist mir natürlich klar, dass es vom ursprünglichen Rezept schon sehr abweicht - war aber trotzdem sehr gut! LG Damaris

16.02.2016 14:44
Antworten
pedikocht

Ach so, etwas habe ich noch anders gemacht: Ich wickel die Lasagne komplett in Wirsing ein, koche also mehr Blätter vor falls die 12 nicht reichen um alle Lasagnerollen komplett einzuwickeln.

20.05.2016 08:55
Antworten
pedikocht

Ich hatte das Rezept genau so letzte Woche in einem Muskat Kochbuch gefunden und nach gekocht. Es ist vor allem mal was ganz anderes. außerdem fleischarm, was ein weiterer Pluspunkt für mich ist. Es war mir beim ersten Versuch etwas zu laff, ich hatte sparsam gesalzen weil ich mehr "Schwung" von dem Kassler erwartet hatte. ich werde also etwas stärker würzen und Senf dazu nehmen, außerdem mehr Parmesan. Und weil wir Möhrenfans sind, gibts in und um die Canneloni beim nächsten mal noch Möhrenscheiben (Sparschäler) dazu.

03.11.2013 14:13
Antworten
xyz13

Ich habe noch einen TL scharfen Senf in die Soße gegeben. Ich finde Senf passt gut zu Wirsing und Schinken. Auf die Butter habe ich verzichtet, dafür noch ein bischen Reibekäse mit drauf gegeben. Ich habe die Cannelloni auch nach 20 Min. aufgedeckt und am Schluß sogar noch kurz übergrillt.

24.02.2012 20:10
Antworten
funship

Dieses Rezept kann ich ohne Einschränkung weiterempfehlen: Nicht zu aufwändig in der Zubereitung, und es funktioniert so, wie es da steht. Als einzige Ergänzung würde ich noch den Tipp geben, kurz vor Ende der Garzeit die Abdeckung von der Form zu nehmen und die Canneloni kurz zu übergrillen. Und die Butter kann man auch in Flocken auflegen, das vorherige Aufschmelzen ist unnötig. Durch die enthaltene Pasta ist eine separate Beilage nicht wirklich erforderlich. Vielen Dank für das originelle Rezept!

02.12.2010 08:40
Antworten