Beilage
Gemüse
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Edles Chinakohlgemüse

eine überraschend feine Beilage zu Fleisch - und Geflügelgerichten

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.03.2010



Zutaten

für
700 g Chinakohl
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
5 EL Wasser
1 EL Butter
250 ml Glühwein, oder Rotwein
250 ml Geflügelfond
100 ml Creme légère
50 ml Sahne
Saucenbinder, oder Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Chinakohl putzen und in 5-6 cm große Stücke schneiden, dann waschen und abtropfen lassen.

5 EL Wasser mit 1 EL Butter in einem Topf erhitzen. Darin die Zwiebelwürfel leicht anbraten. Knoblauchwürfel dazugeben und mitbraten. Mit Glühwein oder Rotwein und dem Fond ablöschen und etwas köcheln lassen.
Creme légère mit Paprikapulver und Sahne mischen und zusammen mit dem Chinakohl in den Topf geben. Weitere 3-5 Min. köcheln lassen. Mit Soßenbinder oder Speisestärke binden und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Gut als Beilage zu Steak und Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fina44

Ich probiere das mal aus! Danke für die schnelle Antwort. :-)

21.01.2017 18:27
Antworten
Calango

Hallo Fina44, ja, ich meine richtigen Glühwein. Ich fand es unglaublich lecker. Vielleicht könntest du ein Foto machen, wenn du das Gemüse kochst? Das Foto hier oben sieht nämlich definitiv nicht so aus, wie das Gemüse aussehen sollte.. Viel Spaß beim Nachkochen! LG Calango

17.01.2017 14:31
Antworten
Fina44

@Calango Klingt interessesant! Da ich noch Glühwein übrig hab, würd ich das mal probieren, aber sag mal, meinst du wirklich *gewürzten* Glühwein? Ich kenne nur Glühwein, in dem die typischen Gewürze sind: Nelke, Zimt, Kardamom usw. Du gibst aber die Alternative *Rotwein* - und da sind ja gewöhnlich keine Gewürze drin. Der Unterschied zwischen beiden Varianten wäre also ziemlich groß. :-?

15.01.2017 13:21
Antworten
Calango

@Biebie15: Was du da gekocht hast, ist nicht nach meinem Rezept. Im Rezept ist Glühwein - das müsste rötlich sein. Es ist bei dir eher suppig. Das Original sind größere Stücke - s. Rezept. Dass du dann so eine schlechte Bewertung abgibst obwohl du gar nicht weißt, wie das Originalrezept schmeckt finde ich schade. :-( Es schmeckt wirklich gut, wenn man es nach Rezept kocht! Jajajaaa. :-) LG Calango

12.06.2013 11:29
Antworten