Schweinefiletmedaillons mit Zwiebel - Senf - Sauce


Rezept speichern  Speichern

im Backofen überbacken - perfekt für Gäste!

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.03.2010



Zutaten

für
400 g Zwiebel(n), gewürfelt
1 EL Butter
1 Schuss Essig (Weißwein-)
200 g Crème fraîche
5 TL Senf, scharf, körnig
16 Scheibe/n Schinkenspeck, dünn
600 g Schweinefilet(s)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln in der ausgelassenen Butter ca. 5 Minuten dünsten. Den Weißweinessig dazugeben und verdampfen lassen. Die Crème fraîche dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Senf, ca. 1/2 TL Salz, 2 Prisen Zucker und Pfeffer dazugeben, verrühren und abschmecken. Die Sauce anschließend abkühlen lassen.

Den Backofen auf 225°C vorheizen.

Das Schweinefilet in ca. 2 cm dicke Medaillons schneiden, etwas flach drücken und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Auf ein Backblech je eine Scheibe Schinkenspeck so zusammenlegen, das dieser etwas der Größe eines Medaillons entspricht und ein Schweinefiletmedaillon auf je eine zusammengelegte Schinkenspeckscheibe legen. Die abgekühlte Zwiebel-Senf-Mischung auf die vorbereiteten Medaillons verteilen.
Anschließend im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

Als Beilage eignen sich z.B. Bandnudeln oder Kartoffelpüree.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

liladindi

Das freut mich sehr!! Danke für die nette Bewertung.

17.08.2018 14:06
Antworten
Haubndaucher

Servus. Dieses Rezept ist schon so lange nicht mehr bewertet worden? Eigentlich ein Verbrechen. Bei diesem Gericht kann man gar nichts anderes als begeistert sein. Das war ohne Zweifel eines der besten Schweinefiletrezepte welches wir je zubereitet haben. Einfach ultimativ lecker. Voller *****regen von uns. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

15.08.2018 14:28
Antworten
liladindi

Danke für den netten Kommentar. LG liladindi

25.10.2013 11:47
Antworten
muggerl

Wir haben uns gestern vormittag kurz entschlossen, dein Rezept zu machen, da wir heute Besuch bekamen. ICH esse seit ein paar Wochen kein Fleisch mehr... Somit "opfert" sich mein Mann meist zum kochen :-) also ich hab ihm aber geholfen und - vor allem :-) - ER und der Besuch waren: BEGEISTERT!!! Vielen Dank fürs Einstellen dieses oberleckeren "Zitat meines Mannes :-)" Rezeptes! LG muggerl

20.10.2013 21:25
Antworten
liladindi

Danke, das freut mich! Werde es auch mal mit Hähnchenbrust ausprobieren - gute Idee! LG liladindi

05.04.2010 18:14
Antworten
viechdoc

Hallo liladindi , sehr lecker . Ich hab mangels Schweinefilet Hühnchenbrust genommen , die war nach 30 Minuten schön zart . Eins dieser CK-Rezepte , wie ich sie liebe - machen sich im Ofen von selbst. Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

05.04.2010 18:02
Antworten