Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schwein
Winter
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kasseler mit Sauerkraut aus dem Schnellkochtopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.03.2010



Zutaten

für
800 g Kasseler, in Scheiben
30 g Schweineschmalz
500 g Sauerkraut
1 große Kartoffel(n), gerieben
1 Apfel
1 Zwiebel(n)
einige Wacholderbeere(n)
1 Glas Weißwein
⅛ Liter Wasser
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Schmalz auf dem Topfboden bei mittlerer Hitze zergehen lassen. Das Sauerkraut locker einlegen. Wein und Wasser zugießen. Darauf die geriebene Kartoffel, den geriebenen Apfel und die fein geschnittene Zwiebel geben. Einige Wacholderbeeren dazugeben. Nun die nicht zu dicken Kasselerscheiben drauflegen (es kann auch Schweinebauch sein) und den Topf schließen.

Garzeit:
Wenn das Ventil gestiegen ist, 10 Minuten. Das Fleisch keinesfalls ins Kraut stecken – das würde die Garzeit für das Fleisch verlängern.

Fertiges Gericht abschmecken und mit fein gehackter Petersilie auf heißer Platte anrichten.
Dazu Kartoffeln reichen. Diese möglichst zeitgleich aufsetzen.

Variante:
Statt Wein und Wasser Ananasstücke aus der Dose zugeben. Dann weniger Flüssigkeit nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mama1326

Sehr lecker und sehr bekömmlich! Werde ich wieder so machen....ohne Wein.

19.01.2018 10:01
Antworten
fondor-fix

ist ganz prima! ich nehme mildes frisches Sauerkraut, Öl statt Schmalz und lege das Kasseler als ganzes Stück darauf, dann ca 30 min plus Zeit zum Durchziehen. Die Zwiebelen habe ich auch gerieben, wie Kartoffel und Apfel. statt Wein hatte ich nur Apfelsaft. schmeckt auch gut. geht echt schnell Danke!

31.01.2015 10:43
Antworten
Ronja7

Sehr lecker!! Habe statt einen geriebenen Apfel und der geriebenen Kartoffel ca.3 EL Apfelmus und 1EL Honig dazu gegeben. Mildert das Kraut gut ab und geht fixer! ;-) Das Kasseler vorher angebraten u. das Fett davon über die gekochte Kartoffeln, die im gelochten Einsatz im Schnellkochtopf mitgegart wurden, gegossen. Mein Freund meinte, er habe NOCH NIE so leckeres Kraut gegessen, nicht mal bei seiner Mutti, was ein echtes Kompliment ist! Danke für tolles Schnellkochtopfgericht!

04.11.2013 19:42
Antworten