Süße Grießknöderl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.03.2010



Zutaten

für
180 g Grieß
400 ml Milch
1 Prise(n) Salz
½ Zitrone(n), die Schale
80 g Brot(e), Knödelbrot (alte Weißbrötchen klein gewürfelt)
80 g Butter
2 Ei(er)
80 g Puderzucker
70 g Butter
130 g Semmelbrösel
Zucker und Zimt nach Belieben
1 TL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Milch mit Salz und Zitrone aufkochen, den Grieß dazu geben und unter Rühren gut einkochen lassen, von der Platte nehmen, das Knödelbrot unter den Grieß rühren - Masse ist jetzt ziemlich dick.

Weiche Butter mit Staubzucker und Eier cremig rühren, in den Grießbrei einrühren, ca. 45 Min. rasten lassen, dann nochmals gut durchrühren.

In einem großen Topf Wasser aufkochen – mit einem Esslöffel oder Eisportionierer Teig abstechen und mit feuchten Händen kleine Knödel formen und ca. 12-15 min köcheln lassen bei etwas niedrigerer Temperatur.
In der Zwischenzeit in einer beschichteten Pfanne die Butter erhitzen, Brösel darin unter Rühren leicht bräunen, Zucker, Kakao und Zimt einrühren, von der Platte nehmen - die Knödel aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen, dann in den Bröseln schwenken und mit beliebigem Obstmus oder Kompott servieren.

Die Masse ergibt bei mir 28 Stück und reicht für 4-5 P. und wird als Hauptmahlzeit gegessen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

19601955

Ich habe die Knödel ausprobiert und kann nur sagen genial. Sie sind superlecker und haben wunderbar geschmeckt. Das Knödelbrot hab ich weggelassen, weil ich keine hatte. Vielen Dank für das Rezept

22.06.2019 17:09
Antworten
Hanka78

Liebe Mima, Ich sage wieder einmal danke für dieses traumhafte Süßspeisenrezept! Habe die halbe Menge zum Frühstück gemacht und hab nun gleich morgen noch mal was :-) Dazu gab es selbst gemachtes Apfelkompott. LG Hanka

12.10.2013 11:01
Antworten
mima53

Hallo liebe Hanka , ich danke dir für`s Testen, den tollen Kommentar, die vielen Sternchen und auch für die schönen Bildchen, freue mich, dass es euch geschmeckt hat liebe Grüße Mima

19.11.2013 09:20
Antworten
plasa2412

Hallo Mima! Ich habe heute die Knödel gemacht und dazu Apfelmus von frischen Klaräpfeln. Gut haben´s geschmeckt. Ich denke, das nächste mal gibt´s Zwetschkenröster dazu. Bild lade ich hoch. lg Sabine

30.07.2012 22:20
Antworten
mima53

Hallo ich danke dir, dass du diese süßen Knöderl ausprobiert hast und freue mich, dass es euch auch geschmeckt hat ich sage Dankeschön für deine Rückmeldung und für deine Sternchen und auch für das inzwischen veröffentlichte tolle Bildchen liebe Grüße Mima

13.09.2012 19:18
Antworten
angelika1m

Hallo Mima, als ich die Griess-Brötchenmasse gesehen habe, war ich skeptisch, ob das etwas werden kann. Ich hab' die Masse dann zur Butter-Zucker-Eimasse zugefügt und mit dem Mixer gut verrührt. Da war ich schon zuversichtlich, dass ich aus der klebrigen Masse schon irgendwie Klösse formen kann. Nach 45 Minuten war der Knödelteig perfekt - sogar ohne feuchte Hände - zu formen. Die Hälfte ergab genau 14 Stück. Nach 15 Minuten waren sie gar. Für die Bröselmischung hab' ich 10 g Zucker genommen, Zimt und Kakao natürlich auch. Die Knödel sind so locker und aromatisch, besser geht es wirklich nicht *schwärm*. Wir hatten Zwetschgenkompott dazu. LG, Angelika

24.07.2010 21:38
Antworten
eichkatzerl

Servus! Vielen Dank für dieses leckere Rezept! Die Knöderln sind supereinfach zu machen und schmecken traumhaft gut. Ich habe nur den Kakao bei den Bröseln weggelassen (also nur Brösel angeröstet mit Zucker und etwas Zimt). Dazu gabs Zwetschgenkompott. 5 Sterne und ganz liebe Grüße vom Eichkatzerl

22.04.2010 13:08
Antworten
mima53

Liebes Eichkatzerl vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung, ich freue mich, dass du mit dem Ergebnis so zufrieden bist und dass es euch so gut geschmeckt hat - ein Zwetschkenkompott passt bestens dazu dankeschön für deine volle Punktevergabe *kiss* liebe Grüße Mima

22.04.2010 21:36
Antworten
eichkatzerl

Servus Mima! Das Rezept klingt verführerisch. Eine Frage: Nimmst du Hart- oder Weichweizengrieß? Alles Liebe vom Eichkatzerl

14.04.2010 17:27
Antworten
mima53

Hallo Eichkatzerl ich nehme Hartweizengrieß vielleicht probierst du diese Knöderl aus - dann wünsche ich dir dazu recht gutes Gelingen liebe Grüße Mima

14.04.2010 19:07
Antworten