Ralfs Käsekuchenlikör

Ralfs Käsekuchenlikör

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.03.2010



Zutaten

für
150 ml Schmand
150 ml Sahne
300 ml Joghurt ( 3,5% )
200 ml Kirschwasser
100 g Kuchen, (Frühstückskuchen)
1 Zitrone(n)
2 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker
200 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sahne, Schmand und Joghurt in ein Rührgefäß geben.
Die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Zucker und dem Kirschwasser verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Diese Mischung auch ins Rührgefäß geben.
Mit Milch bis auf etwa einen Liter auffüllen.
Mit dem Mixstab alles zu einem cremigen Likör verrühren.
Den Frühstückskuchen (kriegt man im Supermarkt) in kleine Stücke zerbröseln und mit einem Löffel unterrühren.
Likör abfüllen, vor dem Einschenken kurz schütteln, damit sich der "Tortenboden" verteilt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ralf67

Hallo Kristine, gut gekühlt, würde ich ihn bis 1 Woche aufbewahren. Ich hab's nicht wirklich ausgereizt, aber eine Woche hat er bei mir auch schon gestanden und war völlig in Ordnung. Allerdings ändert sich dann natürlich die Konsistenz der Honigbrotklümpchen, die werden dann sehr weich und lösen sich teilweise auf. Am besten ist der Likör tatsächlich wenn er nach 1 Tag getrunken wird. Lieben Gruß Ralf

13.10.2010 07:46
Antworten
kristine1

Hallo Ralf, wie lang ist der Likör denn haltbar? Ich würd ihn gern zu Weihnachten verschenken. lg Kristine

12.10.2010 15:12
Antworten
Ralf67

Hallo zusammen, es muss tatsächlich "Frühstückskuchen" ( manche kennen ihn auch als Honigbrot ) verwendet werden. Kein Kuchen, wie oben steht, der würde nämlich weich werden und sich komplett auflösen. Der Frühstückskuchen ist von fast lebkuchenartiger Konsistenz und da bleiben die Bröckchen fest. Lieben Gruß Ralf

21.03.2010 14:49
Antworten