Beilage
Braten
einfach
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerkeulen

mit würzigem Champignonsaft

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.03.2010



Zutaten

für
6 Hühnerkeule(n)
200 g Champignons
125 ml Öl
¾ EL Salz
1 EL Kümmel
1 TL Paprikapulver
1 TL Curry
Pfeffer
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zehe/n Knoblauch
125 ml Hühnerbrühe
125 ml Sahne, (Obers)
1 EL Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Öl mit den Gewürzen (Salz, Kümmel, Pfeffer, Paprika, Curry) und dem klein gehackten Knoblauch vermischen und die Hühnerkeulen damit einreiben.

In einen gefetteten Bräter legen, Rosmarin dazu geben und im Rohr bei 170° Umluft ca. 20 min braten, dann die Hühnerbrühe dazu gießen – 10 min später die Hühnerkeulen wenden, die Champignons dazu geben und weitere 15 min braten, Rohr ausschalten.
Obers mit Sojasauce verrühren und über die Hühnerkeulen gießen und noch ca. 10 min im Ofen lassen.

Dazu passt Curryreis, Gemüse oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chocolate75

Hallo, hört sich richtig lecker an! Leider verstehe ich nicht so recht, wie das mit dem Wenden gemeint ist. Liegen die Schenkel dann zum Schluss mit der Hautseite nach unten im Bräter??? Und wird im geschlossenen oder offenen Bräter gegart? LG

15.10.2018 12:56
Antworten
mima53

Hallo, die Keulen werden im offenen Bräter gegart und mit Wenden ist von einer Seite auf die andere Seite legen gemeint lg Mima

15.10.2018 15:22
Antworten
blackcat9

Bin absolut begeistert von den Keulen. Einfach und doch absolut lecker. Dieses Gericht gibt es schon zum dritten Mal, jedoch ohne Pilze, da nicht alle Kids Pilze mögen. Super sogar bei der Familienfeier angekommen. Danke

13.10.2018 12:47
Antworten
Maritina

Es ist nun wirklich Zeit, dass ich hier einen Kommentar zufüge, weil dieses Rezept mittlerweile zu unseren Lieblingsgerichten gehört. Sehr einfach und doch raffiniert. Ich habe es auch einmal mit einem ganzen Huhn probiert und es ging genauso gut. (Gerade ist wieder eines im Ofen :-))Dabei habe ich die Garzeit aber um etwa 15 Minuten verlängert und den Rosmarinzweig ins Hühnchen gesteckt. Danke vielmals für dieses geniale Rezept. Lieben Gruß Tina

17.02.2018 20:24
Antworten
bratpfanne5

Curry weggelassen und acht Knoblauchzehen gepreßt ganz ohne Zutaten. Schmeckt phantastisch !!! 😋😋😋

16.02.2018 20:36
Antworten
Renatetante

Es hat der ganzen Famile wunderbar geschmeckt. Volle Punktezahl für das leckere Rezept!

05.06.2011 14:43
Antworten
gabipan

Hallo Mima, bei uns gab es heute diese leckeren Hühnerkeulen mit Reis, Erbsen und Salat. Da ich sehr große Keulen hatte, habe ich sie ein wenig länger im Rohr gelassen und am Schluß noch etwas den Heißluft-Grill zugeschaltet - so hatte ich oben eine schön knusprige Haut. Die Soße bzw. den Saft fanden wir auch sehr fein. LG Gabi

09.05.2011 14:29
Antworten
mima53

Liebe Gabi, vielen Dank fürs Ausprobieren, ich freue mich, dass euch diese Hühnerkeulen auch so gut geschmeckt haben dankeschön auch für deine tolle Bewertung dein Bildchen konnte ich ja schon sehen - war ganz toll ! liebe Grüße Mima

23.05.2011 20:40
Antworten
springgerte

Sind die Keulen dann auch wirklich durch ?

16.03.2010 13:00
Antworten
mima53

Hallo ich bin grad online und kann dir gleich antworten: die Hühnerkeulen sind insgesamt 45 min im Rohr und ziehen dann noch etwa 10 min im heißen Rohr nach - diese waren bisher immer schön durch- außer du hast so Riesendinger von Keulen, dann rechne noch etwas Zeit dazu liebe Grüße Mima

16.03.2010 13:06
Antworten