Bewertung
(106) Ø4,23
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
106 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.08.2001
gespeichert: 4.200 (139)*
gedruckt: 39.409 (583)*
verschickt: 323 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.05.1999
13.343 Beiträge (ø1,96/Tag)

Zutaten

250 g Erbsen, getrocknete
80 g Speck, durchwachsen, gut geräuchert
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
150 g Karotte(n), geputzt, gewürfelt
100 g Knollensellerie, geschält, gewürfelt
300 g Kartoffel(n), mehlig kochend, geschält, gewürfelt
1 TL Majoran, gerebelt, ca.
  Salz und Pfeffer, weiß aus der Mühle
Würstchen, Wiener
1 EL Petersilie, gehackt, oder mehr
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 15 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 468 kcal

Die Erbsen waschen und über Nacht in ca. 1,5 L Wasser einweichen.

Den Speck würfeln und in einem Topf auslassen, Zwiebel-, Karotten- und Selleriewürfel dazugeben und kurz anbraten lassen. Erbsen mit dem Einweichwasser dazugeben und alles ca. 1 Stunde köcheln lassen, dabei ab und an umrühren, damit nichts ansetzt.
Dann die Kartoffeln und den Majoran zugeben, weiterkochen.
Sind die Kartoffeln gar, den Eintopf würzen und die Würstchen darin heiß werden lassen.
Wer möchte, kann den Eintopf auch, natürlich ohne die Würstchen, pürieren.
Zum Schluss die Petersilie darüber streuen.

Dazu schmeckt eine dicke Scheibe frisches kräftiges Bauernbrot.