Sellerie - Samtsüppchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Velouté of Celery

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 14.03.2010 642 kcal



Zutaten

für
250 g Staudensellerie
250 g Knollensellerie
1 Zwiebel(n)
2 kleine Kartoffel(n)
1 Stange/n Lauch (200 g)
50 g Butter
500 ml Wasser
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
500 g Crème double
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Staudensellerie in Scheiben, die Sellerieknolle in kleine Würfel, den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln.

Die Butter in einem Topf zerlassen, Gemüse und Kartoffeln zugeben und bei mittlerer Hitze 5 min. anschwitzen. Das Wasser angießen, das Brühepulver zugeben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze weitere 10 min. kochen.

Mit dem Schneidstab pürieren und durch ein Haarsieb passieren. Die Crème double unterrühren. Mit Pfeffer würzen und abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabetha

Sorry, die Rechtschreibkorrektur hat deinen Namen verunstaltet, *Ullimi* :-)

23.12.2016 10:20
Antworten
Sabetha

Hallo Unlimitiert, freut mich zu lesen, dass ihr begeistert wart und das Süppchen direkt Heilig Abend wieder auf den Tisch kommen wird. Danke auch für die Tipps zur veganen Umgestaltung. Super! Kann ich mir gut vorstellen, da Sellerie, Lauch und Zwiebeln soviel Aroma haben, dass da nicht groß tierisches Fett als Geschmacksträger benötigt wird. Schöne Anregung, probiere ich aus

23.12.2016 10:18
Antworten
Ullimi

Hallo, ich habe dieses Rezept für eine Weihnachtsfeier vervierfach undmich ausser einer Kleinigkeit komplett an die Vorgaben gehalten. Da es vegan sein sollte nahm ich Alsan statt Butter und Sojasahne anstelle der Crème double. ALLE waren restlos begeistert von dieser tollen Suppe. Absolut empfehlenswert und 5 * von mir. Ich werde sie an Heilig Abend für uns wieder machen. Danke für das tolle Rezept LG und ein schönes Weihnachtsfest, Ullimi

22.12.2016 09:42
Antworten