Pasta in Trüffelsahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.03.2010



Zutaten

für
1 kg Nudeln, z.B. Spaghetti, Spaghettini oder Tagliatelle, frisch aus dem Kühlregal
2 Trüffel, schwarz
200 g Parmesan, frisch gerieben
400 ml Sahne
200 ml Weißwein, trocken
3 Eigelb
100 g Butter, wenn verfügbar Trüffelbutter
Öl (Trüffel-)
Salz, am besten frisch gemahlenes Himalaya-Salz
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine der zwei Trüffel sehr fein hacken. Den Parmesan grob hobeln.

Für die Sauce die Sahne mit dem Wein zum Kochen bringen und auf die Hälfte einkochen lassen. Die drei Eigelb mit sechs Esslöffeln heißer Wein-Sahne verquirlen. Zwei Esslöffel geriebenen Parmesan in der Wein-Sahne "auflösen". Anschließend die Eigelb-Sahne-Mischung in die Wein-Sahne geben und so lange rühren, bis eine leicht cremige Sauce entstanden ist (die Soße sollte etwas sämig werden). Die Hitze reduzieren und zwei Esslöffel Trüffelöl sowie den gehackten Trüffel in die Sauce geben und erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser mit dem Öl nach Packungsanweisung al dente garen. Dann abgießen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Die (Trüffel-)Butter in einer großen Pfanne oder im großen Topf flüssig werden lassen, einen guten Schuss Trüffelöl dazu geben und verrühren. Die Wein-Sahne dazugeben und unterrühren. Anschließend die Nudeln portionsweise in die Pfanne mit der Trüffel-Sahne geben und unterheben. Nun ggf. nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken - da die Nudeln (insbesondere frische) viel Salz ziehen, wirken die fertigen Trüffelnudeln oft nüchtern, auch wenn die Soße zuvor eher salzig erschien.

Die Trüffel-Pasta sofort auf Teller verteilen und servieren.
Am Tisch noch frischen Trüffel darüber hobeln.
Je nach Gusto würzt bei uns jeder am Tisch mit frischem Parmesan, Pfeffer und Salz aus der Mühle selbst nach, da die Geschmäcker ja bekanntlich sehr unterschiedlich sind.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NinaDerRasierer

Hammer lecker! Das gibt‘s bei uns jetzt öfter! Wenn genug Geld vorhanden ist 😂

07.09.2019 20:42
Antworten
Aligator123456789

Sehr gut - mangels Trüffel mit 1 TL Trüffelöl gemacht und noch mit Pfeffer gewürzt.

09.05.2019 20:00
Antworten
MrClaude

Damit es nicht ausflockt Wein, Sahne, Trüffel, Parmesan Soße etwas abkühlen lassen bevor das Eigelb rein kommt. Wir haben es geschafft für dieses Gericht mit schwarzen Trüffeln, Trüffelbutter, frische Nudeln und Parmesan 100,- Euro bei uns in der kleinmarkthalle auszugeben aber das Ergebnis war sensationell! Lasst es euch schmecken!

04.11.2018 20:36
Antworten
Sepptine

2 Trüffel?!? Teurer Spaß, oder wo bezieht ihr den Trüffel?

02.01.2018 15:37
Antworten
Nike20

Hab ich mich auch grad gefragt, Sahne in Wein - das gerinnt doch?!

21.12.2013 11:27
Antworten
La_Maman

Hallo, ich habe das Rezept neulich nachgekocht. Es war sehr wirklich lecker! Allerdings ist die Sauce bei mir leicht flockig. Das sah nicht appetitlich aus, hat aber dennoch sehr gut geschmeckt. Was habe ich falsch gemacht? Grüße, La_Maman

21.09.2010 19:04
Antworten