Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2010
gespeichert: 247 (2)*
gedruckt: 2.367 (21)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,95/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Brötchen
50 ml Milch
Zwiebel(n)
1 EL Butter
500 g Hackfleisch, gemischt
Ei(er)
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Semmelbrösel
  Für die Suppe:
1 EL Butter
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Peperoni, frisch (ersatzweise 2-4 getrocknete Chilischoten je nach Schärfe u. Geschmack)
2 EL Tomatenmark
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 Dose Tomate(n), gehackte
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
 n. B. Oregano
  Thymian
  Basilikum
  Chilipulver
1 Dose Kidneybohnen
 n. B. Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst für die Hackbällchen das Brötchen in der Milch gut einweichen.
Die Zwiebel schälen, klein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Das Brötchen (wenn nötig) etwas ausdrücken, die Zwiebeln zugeben, kurz vermischen und das ganze mit Hackfleisch und Ei verkneten.
Das Paprikapulver zugeben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Sollte die Masse noch zu weich sein, etwas Semmelbrösel unterkneten.
In den Kühlschrank stellen, sodass die Hackfleischmasse gut binden kann.

Für die Suppe inzwischen die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, klein würfeln, die Peperoni entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen, zunächst Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, dann die klein geschnittene Peperoni zugeben und kurz mit dünsten. Das Tomatenmark darin anschwitzen, dann mit den passierten Tomaten ablöschen, gut verrühren und anschließend die gehackten Tomaten unterrühren. Mit dem Paprikapulver würzen und mit der Gemüsebrühe auf die gewünschte Konsistenz strecken (kocht noch etwas ein).
Nun Oregano, Thymian und Basilikum zugeben, abdecken und etwas köcheln lassen.
Währenddessen aus der Hackfleischmasse ca. tischtennisballgroße Klößchen formen. Diese zusammen mit den Kidneybohnen in die Suppe geben und darin ca. 10-15 min gar ziehen lassen (dabei die Suppe vor allem am Anfang möglichst nicht mehr kochen lassen, damit die Klößchen nicht zerfallen).
Anschließend die Suppe nach Bedarf nochmals etwas verdünnen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und - ebenfalls bei Bedarf - mit Chilipulver noch etwas nachschärfen.

Schmeckt sowohl warm, lauwarm als auch kalt, kann gut wieder aufgewärmt werden und lässt sich recht einfach in größeren Mengen kochen.
Die angegebene Menge reicht für 4 Personen als Hauptspeise. Gut passt dazu noch frisches Weißbrot.