Florentiner Birnen - Tarte


Rezept speichern  Speichern

Birnen in Vanillecreme auf zartem Mürbteig, gedeckt von kerniger Florentinermasse

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 14.03.2010



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

125 g Butter
1 EL Öl
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Eigelb
200 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 EL Wasser

Für die Füllung:

300 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
100 g Schokolade, weiße
100 g Mandel(n), gemahlene
100 ml Eierlikör
2 Eiweiß
25 g Zucker
2 große Birne(n), feste

Für den Belag:

25 g Butter
75 g Zucker
1 EL Honig
2 EL Milch
150 g Walnüsse, gehackt
50 g Mandel(n), gehackt
3 EL Früchte, kandierte oder Rosinen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eine Springform (26 cm) einfetten und kalt stellen.

Für den (gerührten) Mürbteig Butter, Öl, Zucker und Salz verrühren, die Eigelbe unterrühren. Mehl, Backpulver und Wasser zugeben und ebenfalls unterrühren, sodass zunächst eine grob-krümelige Masse entsteht. Per Hand zu einem geschmeidigen Teig zusammenfassen und die Form damit auskleiden (der Rand sollte ca. 3 cm hoch sein). Kalt stellen.

Für die Füllung das Puddingpulver mit 50 ml Milch anrühren. Die übrige Milch aufkochen, das angerührte Pulver zugeben und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen, bis das ganze andickt. Vom Herd nehmen und zunächst ca. 5 min auskühlen lassen.
Währenddessen gelegentlich umrühren, damit keine Haut entsteht.

Anschließend die weiße Schokolade in Stücke brechen und im Pudding unter Rühren schmelzen lassen. Anschließend die Mandeln und den Eierlikör unterrühren.

Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen, dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis dieser sich gelöst hat. Zunächst beiseite stellen.

Die Birnen schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Auf dem Mürbteig gleichmäßig verteilen.

Den Eischnee unter die Puddingmasse heben, anschließend auf den Birnen verteilen.
Bei 180°C Ober/Unterhitze (vorgeheizt) zunächst ca. 15 min backen, bis sich eine feste Oberfläche gebildet hat.

Inzwischen für den Belag Butter, Zucker und Honig in einem kleinen Topf verrühren und aufkochen lassen. Mit der Milch ablöschen, die Nüsse, Mandeln und Früchte unterrühren.
Diese Masse auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen, wieder in den Ofen schieben und ca. 20 min fertig backen.

Anmerkung:
Die Füllung kann auch mit dunkler Schokolade und Schokoladenpuddingpulver zubereitet werden. In dem Fall nimmt man allerdings besser 50 g Zucker für die Füllung, da dunkle Schokolade im Vergleich zu weißer weniger süßt, es sei denn, man möchte ohnehin eine eher herbe Füllung.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alina1st

Hallo! Ausprobiert habe ich das leider noch nicht, prinzipiell könnte das auch gehen. Wichtig wäre, dass sie gut abgetropft sind, im Zweifelsfall würde ich sie noch in etwas Mehl wenden. Da sie wahrscheinlich mit Zucker eingekocht wurden, könntest du auch den Zuckeranteil etwas reduzieren - sonst wirds zu süß ;) Ich freue mich auf deinen Bericht und wünsche gutes Gelingen! LG alina

21.02.2020 00:41
Antworten
liebfrech

eine Frage zu den Birnen, kann ich auch eingkochte dazu verwenden ?

19.02.2020 07:17
Antworten
kakaomaus

Morgen! In meinem Backwahn hatte ich gestern Lust diese Tarte zu backen. Da ich noch nie Tarte gegessen habe, wusste ich nicht was auf mich zukommt. Das Ausfüllen der Quiche Form war für mich die schwerste Arbeit. Am Ende muss ich sagen, dass der ganze Kuchen einen Ticken zu süß und zu mächtig ist. Außerdem hatte ich erwartet, dass der Mürbeteig schön fest ist, muss aber durch die Birnen komplett durchgeweicht sein.

06.10.2017 09:07
Antworten
BieneEmsland

Du hast zwar schon gebacken, aber falls jemand auch ohne Eierlilör backen möchte: Vanillesoße wäre ein Alternative.

16.01.2018 19:27
Antworten
kakaomaus

Gibt es etwas das ich anstelle von Eierlikör nehmen kann, ich möchte nicht extra eine Flasche kaufen.

04.10.2017 13:22
Antworten
treetsy

Der Kuchen ist sehr lecker! Habe ihn gestern gebacken. Hatte leider kein Eierlikör im Haus und habe stattdessen selbstgemachten Engelchenlikör genommen. Wird bestimmt nochmal gemacht. Fünf Sterne für das Rezept.

18.10.2015 09:45
Antworten
evlys

Dieser Kuchen ist Spitze! Die Puddingfüllung schmeckt durch die Schokolade wunderbar cremig, die Nussmasse gibt Biss und die Birnen bringen Fruchtigkeit. Leider sind meine Birnenvorräte aufgebraucht, ich werde den Kuchen nochmal mit Äpfeln backen. Danke für das Rezept Evlys

19.11.2011 14:41
Antworten