Zarte Zitronenschnitten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftiger Blechkuchen ( lassen sich prima einfrieren)

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 14.03.2010 9692 kcal



Zutaten

für
325 g Butter, weiche
250 g Mehl
etwas Salz
½ Pck. Backpulver
4 Ei(er)
2 Eigelb
400 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Puddingpulver
3 Zitrone(n), (100ml + 6-7 EL)
500 g Schlagsahne
35 Keks(e), Butterkekse (ca. 200 g)
250 g Puderzucker

Zum Verzieren: Gelee - Zitronen(Früchte)

Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
9692
Eiweiß
106,21 g
Fett
508,29 g
Kohlenhydr.
1,164,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Das Mehl, 1 Prise Salz und Backpulver in einer großen Rührschüssel mischen. 200 g Butter in Flöckchen, die 4 Eier, 200g Zucker und Vanillinzucker zufügen. Mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:200°C/Umluft:175°C/Gas:Stufe3) ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Das Puddingpulver, 200ml Wasser und die 2 Eigelbe glatt rühren. 200 ml Wasser und 200 g Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Unter Rühren kurz wieder aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

125g Butter in Stückchen unter den noch warmen Pudding rühren, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. 100 ml Zitronensaft unter Rühren zugießen und die Creme auf den ausgekühlten Kuchen streichen.
Ca. 1 Std. kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen, auf die ausgekühlte Creme geben und glatt streichen. Die Butterkekse dicht an dicht auf die Sahne legen.
Puderzucker und 6-7 EL Zitronensaft zu einem recht flüssigen Zuckerguss verrühren. Über die Butterkekse gießen, möglichst dünn und gleichmäßig verstreichen.
Über Nacht kühl stellen, damit die Kekse durchziehen und weich werden.
Am nächsten Tag den Kuchen entlang der Keksränder in Stücke schneiden. Mit Gelee - Zitronen o.ä. verzieren und evtl. mit einem Hauch Puderzucker bestäuben.
Ich nehme am liebsten helle Gummibärchen o. Lachgummi (sind im Geschmack nicht so dominant und essen die Kinder auch viel lieber)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

beckerin

Hallo - ich möchte den Kuchen sehr gerne einfrieren. Kann ich ihn komplett mit den Butterkeksen ins Gefrierfach packen?

18.08.2020 13:15
Antworten
AnjaSchlemmertante

Hallo der Kuchen ist einfach superlecker und macht auch optisch eine gute Note. Habe ihn mit Glutenfreiem Mehl und Glutenfreier Kekse gemacht. Hat wunderbar geklappt. Und mein Diätpatient hat ihn sehr gut vertragen. Grüße Anja

26.08.2018 10:29
Antworten
Angi1792

Mein absoluter Lieblingskuchen. Kein Geburtstag ohne ihn.

02.03.2018 18:59
Antworten
Sandra-Smolczinski

Hallo . kann ich anstatt Wasser auch Milch für den Pudding verwenden? hab nun Vanille und Sahne Pudding was ist besser? LG

15.09.2017 22:51
Antworten
Recci

Hallo hab da eine Frage, warum wasser für den Pudding und nicht Milch?

27.06.2017 14:02
Antworten
Sissiundfranz1234

Liebe Amanda Dann schreib doch dein eigenes Rezept " Zarte Orangen Schnitten " wenn ich das backen möchte suche ich es mir raus .

15.02.2017 14:09
Antworten
Jolicoeur

Was genau ist mit Puddingpulver gemeint? Vanille oder Zitrone?

25.11.2016 11:32
Antworten
DolceVita4456

Nach genau dem gleichen Rezept habe ich die Zitronenschnitten schon oft gebacken. Sie schmecken köstlich und wir lieben dieses zarte, fruchtige Gebäck. So schmeckt der Sommer, auch wenn das Wetter im Moment so fies ist. LG DolceVita

16.05.2016 19:53
Antworten
Amanda2401

Hallo, ich habe Deine Zitronenschnitten - etwas abgeändert - gebacken... Habe in den Teig Orangen- und Zitronenschale gegben! Einen Vanillepudding ganz einfach mit Orangensaft gekocht und dann 2 P. Quark dazugegeben statt der Butter! Auch keine Sahne verwendet, da ich ihn bereits am Freitag gemacht habe und gebraucht wurde der Kuchen erst am Sonntag! Und auch nicht extra Zitronen-Zuckerglasur aufgestrichen sondern nur die Kekse (von einer "bekannten Firma gibt es Orangen-Butterkekse die ich dafür verwendet habe) aufgelegt! Und nur die Gummibärchen mit etwas Zitronenglasur angeklebt! War für ein Kindergartenfest meiner Enkelin! Sind toll gelungen und nach Auskunft meiner Schwiegertochter waren sie der "Renner" Bitte nicht böse sein wegen der Änderungen; werde sie sicher auch im Original (für uns zu Hause ohne Gummibärchen usw.) nachbacken! Fotos lade ich hoch Liebe Grüße Amanda

07.06.2011 13:04
Antworten