7 - Minutengugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (124 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 02.12.2003 3952 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
300 g Puderzucker
200 g Mehl, glattes
100 g Nüsse, geriebene
⅛ Liter Wasser, kaltes
⅛ Liter Öl
1 Pkt. Vanillezucker
½ Pkt. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3952
Eiweiß
67,05 g
Fett
203,28 g
Kohlenhydr.
461,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer 7 Minuten rühren.
Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und bei ca. 160 Grad eine gute Stunde backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diana22091975

Mache diesen Kuchen schon seit Jahren einfach megalecker. Auch perfekt für Muffins.ich reduziere meist bissl den Zucker .Heute erst wieder gemacht...Danke für das tolle Rezept.

14.03.2021 18:01
Antworten
Milchmädle

super schnell gemacht, sehr locker und extrem lecker, habe statt Wasser kalte Milch genommen....den gibt es jetzt öfters

18.10.2019 21:04
Antworten
blaubanny1

Ein wirklich schneller und vor allen Dingen leckerer Kuchen. Habe ihn schon oft gebacken und immer wieder mal abgewandelt. Ist gerade im Ofen

23.07.2016 14:34
Antworten
Gucky60

Hallo zusammen, das ist der richtige Kuchen für einen Backanfänger wie mich! Ich habe zum Teig noch eine Prise Salz gegeben, einfach, schnell und sehr lecker! Danke für das Rezept! Gruß, Dirk

12.10.2014 13:38
Antworten
anke2626

Hallo, Habe heute spontan Besuch bekommen und diesen leckeren Kuchen gebacken - ging super schnell und die Zutaten hat man ja in der Regel vorrätig (hatte allerdings nur 150 g Puderzucker und habe mit 100 g Zucker aufgefüllt). Gibt es sicher noch öfter LG Anke

19.03.2014 19:54
Antworten
kindermama

Hm, hab gerade ein köstliches Stückchen zum Kaffee gehabt. Wirklich ganz ausgezeichnet und so einfach und schnell. Alles rein, rühren - fertig. Klasse! Mangels einer Guglhupfform hab ich den Teig in eine normale Springform gegeben und ich hatte auch nur noch ein Päckchen Puderzucker, also nur 250 gramm. War von der Süße her genau nach meinem Geschmack und ist auch in der Springform ganz prima geworden. Fazit: absolut empfehlenswert! LG Kindermama (Martina)

31.01.2004 14:50
Antworten
cookie60

Super gut, nur warum nimmt man Weckgläser und verschliesst sie dann? Sind die dann "haltbar" Wie bekommt man die dann aus dem Glas raus? LG Cookie

29.12.2003 17:47
Antworten
simine

Hallo Speedy, der Gugelhupf steht auf fast jeder Kaffeetafel von mir. Das Schöne ist, das er lange saftig bleibt. LG, Simine

26.12.2003 00:27
Antworten
SpeedyGonzales

Hi Geris, wie machst du das genau mit dem Weckglaskuchen, das würde mich interessieren?? LG Speedy

18.12.2003 14:50
Antworten
Geris

Hallo Speedy, nach diesem Rezept (mit nur 200 g Puderzucker) habe ich "Weckglaskuchen" gebacken. Teig in Gläser gefüllt, etwa 40 Min. gebacken und sofort mit Deckel verschlossen. Prima, wir sind begeistert.

03.12.2003 21:55
Antworten