Emmerelles Speckbrötchen


Rezept speichern  Speichern

aus Quark - Öl - Teig

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.03.2010



Zutaten

für
500 g Magerquark
9 EL Milch
9 EL Öl
3 Ei(er)
600 g Mehl
2 Pkt. Backpulver
250 g Schinkenspeck, gewürfelt
200 g Käse, geriebener
1 Pck. Kräuter, TK
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine große Schüssel wird gebraucht!

Den Quark am besten über Nacht entwässern. Dazu ein Küchensieb mit einem Tuch auslegen, den Quark hinein geben, das Handtuch darüber zuschlagen und so abtropfen lassen oder in ein Tuch schlagen, aufhängen und so abtropfen lassen. Im Idealfall bleiben um die 300 g trockener Quark über.

Die Milch in der großen Schüssel mit Öl, Eiern und (großzügig!) Gewürzen verquirlen, dann den Quark darunter schlagen. Das Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit den Kräutern, dem Käse und dem Schinkenspeck zur Quarkmasse geben. Kräftig und lange kneten, bis ein gleichmäßiger geschmeidiger Teig entstanden ist.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und Muffinbleche fetten. Den Teig in 24 Portionen teilen, diese jeweils in die Mulden der Bleche setzen und etwa 25 Minuten backen.

Natürlich kann man die Brötchen auch ohne Muffinbleche backen. Ich nutze die Muffinbleche weil ich sie habe, weil es praktisch ist und die Brötchen darin so schön in Form bleiben.

Am besten frisch gebacken, noch lauwarm, mit Frischkäse oder Kräuterquark servieren. Ich reiche gerne dazu selbst angerührte Käsecremes, bestehend aus Frischkäse, frischen Kräutern und verschiedenen Gewürzen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.