Bewertung
(4) Ø3,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.03.2010
gespeichert: 57 (0)*
gedruckt: 939 (11)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,54/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Fischfilet(s), (Zanderfilets mit Haut)
800 g Spitzkohl
400 ml Geflügelfond
100 ml Weißwein, trocken
600 g Kartoffel(n)
Knoblauchzehe(n), in der Schale
  Curry
  Zucker
Zitrone(n)
30 g Butter, eiskalte Stückchen
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
2 EL Petersilie, fein gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen, die Blätter fein hacken und in Fond und Wein etwa 10 Minuten leicht kochen. Der Kohl sollte nicht zu weich sein, sondern noch etwas Biss behalten. Je jünger der Kohl ist, desto schneller geht das. Mit 2-3 EL Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Butterstücke einrühren und schmelzen lassen. Sollte der Kohl zu suppig sein, nicht mit weiterer Butter (zu kalorienreich), sondern mit etwas Speisestärke binden.

Kartoffeln zusammen mit den Knoblauchzehen kochen. Kartoffeln pellen und vierteln, Knoblauch aus der Hülle drücken und beides mit Hilfe einer Gabel grob zerdrücken. 3-4 EL Olivenöl, Salz und Petersilie untermischen und abschmecken.

Zanderfilets waschen, mit Küchenkrepp trocknen, evtl. noch vorhandene Gräten und Schuppen entfernen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Stücke auf der Hautseite kurz scharf anbraten, dann bei mittlerer Hitze weiter braten, bis das zunächst glasige Fleisch zu etwa zwei Drittel gegart, das heißt weiß geworden ist. Filets vorsichtig wenden und bei ausgestellter Kochplatte knapp durchziehen lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Kohl in die Tellermitte geben, jeweils ein Zanderfilet darauf setzen und den Kartoffelstampf darum verteilen.