cross-cooking
Eintopf
Fleisch
Frucht
gebunden
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aukruger Kürbissuppe vom Hokkaidokürbis

genial raffinierte Kürbissuppe mit Huhn und Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 12.03.2010 810 kcal



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch (Hokkaido)
300 g Kartoffel(n)
500 g Möhre(n)
200 g Zwiebel(n)
30 g Ingwer
30 g Butter
200 ml Weißwein
800 ml Hühnerbrühe
200 ml Sahne
3 TL Salz
2 TL Currypulver, scharf
1 TL Cayennepfeffer
2 Äpfel
2 Mango(s), reife
1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
25 ml Kürbiskernöl
Salz und Pfeffer
Zitronensaft, frisch gepresst

Nährwerte pro Portion

kcal
810
Eiweiß
63,26 g
Fett
39,30 g
Kohlenhydr.
44,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Kürbis waschen, braune Stellen von der Schale abschneiden und die Kerne auslösen. Das Kürbisfleisch (mit Schale) in große Stücke teilen. Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und Ingwer schälen und grob würfeln.

Die Butter in einem großen (!) Topf erhitzen und Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und Ingwer darin anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und mit Hühnerbrühe und Sahne auffüllen. Salz, Currypulver und Cayennepfeffer dazugeben und abgedeckt ca. 30 Minuten garen, bis das Gemüse sehr weich ist. Den Topfinhalt mit einem Mixstab sehr fein pürieren.

Die Äpfel und Mangos schälen und sehr klein würfeln (wer keine wirklich reifen Mangos bekommt oder diese nicht mag, kann stattdessen noch 2 Äpfel zusätzlich nehmen). Die Fruchtwürfel in einer Pfanne anschwitzen, bis diese weich sind (kein Kompott kochen!), und zur Suppe geben.

Das Hühnerfleisch würfeln, mit Salz und Pfeffer leicht würzen, scharf anbraten und vollständig durchgaren. Das Fleisch ebenfalls zur Suppe geben und alles nochmals gut erhitzen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft (und ggf. mit Curry und Cayenne) abschmecken, in Suppenteller füllen und mit einigen Tropfen Kürbiskernöl garnieren.

Die Suppe kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Klaubell

Die Suppe schmeckt sehr gut, aber ich habe die Mengenangaben der Zutaten ein wenig verändert. 1000 gr. Hühnerbrust, 1000 gr. Kürbis und 1l Brühe/Sahne ergeben min. 8 normale Portionen. Auf jeden Fall nicht das erste und letzte mal das diese Variante bei uns auf dem Tisch stand.

13.10.2013 20:56
Antworten
approx

Der Kürbis wird gemeinsam mit Kartoffel, Karotte, Zwiebel und Ingwer angeschwitzt. In der Rezeptbeschreibung ist der tatsächlich irgendwo verloren gegangen...

30.03.2012 12:42
Antworten
eckimoewe

Hallo approx, an welcher stelle wird denn der Kürbis hinzugefügt?

30.03.2012 09:39
Antworten