Brassoer Leckerei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.12.2003



Zutaten

für
800 g Schweinefleisch (Schweinsvoressen)
250 g Speck, geräuchert, gewürfelt
6 Zehe/n Knoblauch
1 kg Kartoffel(n)
Salz
Pfeffer
100 ml Fleischbrühe
Öl
1 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schweinsvoressen in kleine Stücke schneiden und im Öl kräftig anbraten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Knoblauch in dünnen Scheiben dazugeben und zugedeckt weich garen. Ab und zu nach Bedarf etwas Fleischbouillon dazugießen. Am Schluss alles Flüssigkeit einkochen lassen, das Fleisch mit wenig Mehl bestreuen und unter ständigem Wenden etwas anbraten, dann beiseite stellen.
Die Speckwürfel anbraten und mit dem Fleisch vermischen. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Friteuse knusprig braten. Am Schluss mit Fleisch und Speckwürfel vermischen und sofort servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo Waldbeere & alle anderen, sie sich, so wie ich eben, wundern, was das sein solll ... "Voressen" ist laut Google die Art, wie es geschnitten wird; Faschiertes - Geschnetzeltes - Voressen, also Gulaschfleisch. Sproich, Fleisch, in ca. 3-5 cm Würfel geschnitten ;-) Lg, Eorann

07.12.2005 19:02
Antworten
millamaus

Schnell--- einfach---- lecker!!!!!!

04.08.2004 12:10
Antworten
sundream2

Gab es heute bei uns - habe, wie Miki empfohlen hat, Nackenbraten genommen............supergut!!!! Und ziemlich sättigend ;-)). LG Katharina

07.03.2004 20:15
Antworten
S.B. 5

das klingt ja defttig!! - genau das richtige fuer uns!! gruss SABO!!

18.12.2003 00:35
Antworten
waldbeere

Elsbeth, ich kann mir leider unter Schweinsvoressen garnix vorstellen, ist das vielleicht Schweinebauch? Gruß, Waldbeere

02.12.2003 19:06
Antworten
Mikilein

Eines meiner Lieblingsgerichte: "brassoi apropecsenye" - wie es auf Ungarisch heißt. Es wird Zeit es nochmals zuzubereiten. Man kann auch Nackenstück dazu nehmen, Hauptsache nicht zu mageres Fleisch! Dank! Miki

02.12.2003 10:37
Antworten