Schokokuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Der absolut beste Schokokuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (763 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 10.03.2010 5090 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
200 g Zartbitterschokolade, mind. 70% Kakao
4 Ei(er)
200 g Mandeln, gemahlen
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
½ Pck. Backpulver

Außerdem:

Fett für die Form
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
5090
Eiweiß
96,86 g
Fett
382,76 g
Kohlenhydr.
323,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Butter mit Schokolade schmelzen und mit allen anderen Teigzutaten mischen. Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 160 °C Ober-/Unterhitze 40 min backen.

Mit Puderzucker nach Belieben verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

matthiasscheffel

Eines der besten Schokoladenkuchenrezepte, die ich je probiert habe! Superlecker und auch für Backunerfahrene einfach nachzubacken. Ausnahmslos alle, die probiert haben waren begeistert. Bei den -wenigen- negativen Kommentaren fällt oft auf, daß vom Rezept abgewichen wurde (z.B. Mehl statt Mandeln). Evtl. wurde auch zu viel Backpulver zugegeben oder die Reihenfolge der Zutatenmischung nicht eingehalten.

16.02.2022 20:14
Antworten
karottenstix

1/2 Portion für kleine Backform, nach dem Abkühlen halbiert und mit einer Frischkäsecreme (Frischkäse mit geschmolzener weißer Schokolade) bestrichen, sehr saftig, sehr mächtig, brownie-Charakter, als kleine Schoko-Dessertbeigabe mit Eis oder Obst sicher super geeignet.

10.02.2022 10:33
Antworten
Tinablach

Eignet der Kuchen zum einfrieren?

12.12.2021 22:22
Antworten
nsandomeer

Ich hab mal ne Frage ich habe den Kuchen heute nachgebacken musste ihn auch 20 min länger drin lassen als im Rezept stand , nach dem reinstechen um zu schauen ob er gut ist ist er zusammen gebrochen und alles war kaputt von innen war er immer noch sehr flüssig ! Was hab ich falsch gemacht ???

26.09.2021 17:14
Antworten
Jendreas

Habe ihn für meinen Mann zum Geburtstag gebacken. Halb Zartbitterschokolade halb Vollmilch und finde ihn mega gut! Kann ich mir zusammen mit einem säuerlichen Sorbet voll gut als Dessert vorstellen. Johannisbeer zum Beispiel. Werde ich definitiv öfter machen.

15.09.2021 21:06
Antworten
kasopri

Hallo! Kann ja sein, dass das bei diesem Kuchen so ist, aber ist es wirklich Absicht, dass kein Mehl in den Teig kommt?

11.03.2010 14:08
Antworten
besitzer

Das Mehl wird von den gemahlenen Mandeln ersetzt

13.03.2010 08:34
Antworten
Lilienne

kann man denn die Mandeln mit Mehl ersetzen? Und wenn ja, dann auch 200g? VG

16.07.2010 14:10
Antworten
MyDaisy

hallo, hab den kuchen selbst 2 mal gebacken, alle waren begeistert er ist wirklich sensationell lecker!!! hab noch ein gehackte Nüsse mit rein und etwas Mehl. Danke für das tolle Rezept!!!! :-)

26.01.2011 15:35
Antworten
dabsy7

stellt nicht soviele feagen einfach probieren er ist voll lecker

25.07.2012 12:23
Antworten