Mango - Quark - Dessert


Rezept speichern  Speichern

mit Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 10.03.2010



Zutaten

für
2 große Mango(s), reif
400 g Quark, 40% Fett i. Tr.
1 Becher Schlagsahne
1 Limone(n)
2 Pck. Vanillinzucker
2 EL Honig
1 Msp. Safran
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eine Mango schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Quark, dem Saft der Limone, dem Vanillinzucker, dem Safran und dem Honig mit einem Pürierstab zerkleinern und mischen.
Das ganze mindestens eine Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit die zweite Mango schälen, entkernen und in gleichmäßige Würfel schneiden und die Sahne steif schlagen.

Die Sahne nach der Ruhezeit unter die Quarkmasse heben und zuletzt die Mangowürfel unterheben.

Entweder sofort servieren oder bis zum Servieren weiter im Kühlschrank lagern.

NACHSATZ: Das Rezept als solches, ist sicher nicht kalorienarm, jedoch ist an dieser Stelle ja jedem frei gestellt, den 40%igen Quark z.B. gegen Magerquark zu ersetzen oder die Sahne gegen z.B. Cremefine einzutauschen. So sind jedenfalls ein paar Kalorien gespart.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

schönes einfaches leckeres Rezept LG

27.05.2020 19:55
Antworten
KarinKnorr

Hallo Katha, ein sehr leckeres Dessert, ganz nach meinem Geschmack 😋 Liebe Grüße Karin 🎈

28.04.2020 07:53
Antworten
KarinKnorr

Hallo Katha, ein sehr leckeres Dessert, ganz nach meinem Geschmack 😋 Liebe Grüße Karin 🎈

27.04.2020 10:40
Antworten
Maggie48

Ein schnell gemachtes, feines Dessert. Gruß von Maggie

24.04.2020 22:31
Antworten
binis

Hallo, ich habe Magerquark und Sahne verwendet und beide Mangos püriert. Statt Vanilllinzucker und Honig habe ich 3 EL Agavendicksaft und etwas Vanillepulver verwendet. Safran und Limone habe ich weggelassen. Trotz dieser Änderungen war es ein superleckeres Dessert. Das Verhältnis von Quark, Sahne und Mango stimmt meiner Ansicht nach in diesem Rezept !!! Ich habe statt Walnüssen einfach Spekulatius "zertrümmert" und darüber gestreut. Viele Grüße binis

02.10.2017 08:07
Antworten
chey2000

Schnell,einfach und sehr lecker. Hatte Indische Mangos die sehr reif waren aber leider keinen Safran. Werde ich garantiert wieder machen. LG Chey

02.07.2017 13:57
Antworten
Pragerin

Obwohl wir kein Mango-Fan sind muss ich sagen, dass das Dessert super lecker ist. Immer wieder gerne gemacht

31.03.2016 12:46
Antworten
soja2010

Hallo, ein sehr leckeres Dessert. Immer wieder gerne gemacht. Auch ich nehme lieber Magerquark und habe noch etwas Schokocreme mit eingebaut... Gespeichert und Bild folgt. Liebe Grüße Soja2010

27.10.2015 11:52
Antworten
ApolloMerkur

Hallo kathawillwas! Das Dessert ist wirklich köstlich! Wie von Dir vorgeschlagen habe ich die figurfreundlichere Variante mit Magerquark und Cremefine gewählt. Außerdem habe ich den Vanillezucker weggelassen, da meine Mango schon sehr reif und süß war. Der Safran gibt dem Dessert ein ganz besonders feines Aroma - das nächste Mal werde ich sogar etwas mehr verwenden. LG, ApolloMerkur

16.12.2013 18:50
Antworten