Italien
Europa
Schnell
einfach
Basisrezepte
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Balsamico - Salz

toll zu Tomate mit Mozzarella

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.03.2010



Zutaten

für
50 ml Balsamico
3 EL Meersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Balsam - Essig bis auf 3 EL einkochen. Das Meersalz auf Backpapier streuen und mit dem Essig beträufeln. Bei 130°C im Umluftofen ca. 30 Minuten trocknen. Ab und zu mit einer Gabel mischen.
Bei offener Ofentür austrocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pepino_Peach

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich mich bei der Mengenangabe ungünstig ausgedrückt habe. 😟 Insgesamt habe ich 500ml Balsamico genommen. Pro Trocknung 250ml.

01.12.2018 13:08
Antworten
Pepino_Peach

Ich habe dieses Rezept auch endlich getestet. Mit Rotwein funktioniert es viel besser. Ich habe 1kg Salz und je 2x 250ml Balsamico genommen. Ich wiederhole den Trocknungsvorgang, um eine intensiverer Farbe zu bekommen. Getrocknet habe ich das Salz in einer sehr großen Auflaufform bei 75° für jeweils 4 bis 5 Stunden. Auf keinen Fall würde ich zu Backpapier raten. Bei der Variante mit Balsamico ist es wichtig, dass man das Salz mit einer Gabel regelmäßig und vor allem kräftig auflockern kann. Sobald die Masse zäh wird, ähnlich wie Karamell oder Bonbon und nicht mehr klebt, kann diese aus dem Ofen. Während des Erkaltens die Masse unbedingt die ganze Zeit mit der Gabel lockern, da man sonst einen großen sehr festen Klumpen erhält. Anschließend das Salz sofort in luftdichte Gläser füllen und nicht an der Luft lassen. Das Balsamico Salz ist sehr empfindlich und zieht sofort Feuchtigkeit an der Luft und wird klebrig. Ich habe den Balsamico nicht vorher reduziert, damit dieser besser vom Salz aufgenommen wird. Ich kann die Variante mit dem trockenen Rotwein sehr empfehlen. Trocknung bei 75° für jeweils ca. 3 Stunden.

01.12.2018 11:16
Antworten
Becci87

Ich hatte zum Glück keine Probleme. Es war nicht klebrig. Es schmeckt aber sehr intensiv....

12.06.2017 16:27
Antworten
pitimini81

Also bei mir ist das Salz auch nach 14 Tagen ausgebreitet in der Küche und zwei mal im Ofen immer noch nicht trocken. Ich weiß nicht wo da der Trick ist. Wollte es nochmal probieren mit Balsamico-Creme, wie jemand geschrieben hat.... Aber wie soll man eine Creme übers Salz verteilen - das funktioniert ja gar nicht. ich bin enttäuscht. Wollte das Salz morgen verschenken. HAbe es extra 14 Tage vohrer gemacht, damit es wirklich trocken ist - und jetzt werfe ich es in den Müll!

31.07.2015 08:54
Antworten
Tequilawurm

Hallo, hatte das Salz für einen ehemaligen Freund zu machen versucht, er ist Koch und daher kulinarisch bewandert und mit Köstlichkeiten zu erfreuen, leider hat die Herstellung auch bei mir nicht funktioniert, es war nach Ewigkeiten, weit der doppelten Trocknungszeit, noch immer klebrig. Ich hatte es ihm dennoch abgefüllt und er hat es aus Höflichkeit lächelnd entgegengenommen aber nie angerührt :D die Idee find ich toll, irgendwas klappt da aber nicht einwandfrei.. LG, Tequilawurm

12.01.2015 22:19
Antworten
MODIDO

Hallo, habe das Salz hergestellt es wurde aber nicht trocken. Habe es zuerst wie angegeben die 30 Minuten im Backofen gehabt und dann zwei Tage ausgebreitet liegengelassen - immer noch klebrig feucht. Erst viele Stunden bei 50° und offener Ofentür haben es trocknen lassen. Hatte mich genau an das Rezept gehalten. Geschmacklich lecker. Werde es auch mal zur Verfeinerung von Linsensuppe ausprobieren. Danke fürs Rezept LG MODIDO

26.10.2010 03:56
Antworten
K_089

Geht schnell und ist super lecker. LG K_089

05.09.2010 12:56
Antworten
Küchenprinzessin88

Hallo Heike ich habe dein balsamico Salz hergestellt und finde es sehr gut. Ich habe gleich die 3 fache Menge gemacht. Ich finde das der balsamico erst richtig sein Aroma entwickelt hat nachdem es ein paar Tage durch getrocknet ist. Er klumpt auch immer ein bisschen nach aber gut mit einem Löffel zu lösen. Vielen Dank für das Rezept Küchenprinzessin

19.07.2010 23:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eine feine Sache - schnell und leicht gemacht und dabei sehr lecker. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das Salz ein wenig "klumpig" wird und am besten grob gemahlen verwendet werden kann. Gruß Bernd

10.03.2010 10:17
Antworten
heike1276

Ja das stimmt. Hätte ich erwähnen sollen. Hoffe trotzdem auf viel Anklang. LG Heike

10.03.2010 10:49
Antworten