Backen
Festlich
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pflaumen - Cappuccino - Kuchen

schöne luftige Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 09.03.2010 235 kcal



Zutaten

für
800 g Pflaume(n)
750 g Quark
250 g Mehl
80 g Mandel(n)
5 Ei(er)
125 g Butter, gewürfelt
110 g Zucker
½ TL Backpulver
150 g Sahne
5 EL Kaffeepulver, (Instant- Cappuccino-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Mehl, das Backpulver, die Butter, 60g Zucker und 2 Eier glatt verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühlen.
In 4 El heißem Wasser das Cappu-Pulver auflösen und kühlen. Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. 50g Zucker mit 3 Eiern schaumig schlagen, den Quark mit dem kalten Cappuccino verquirlen und einrühren. Nun die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Der Backofen wird jetzt auf 200 Grad vorgeheizt. Den Mürbeteig zwischen Backpapier auf einem tiefen Backblech ausrollen und anschließend das obere Papier entfernen. Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen und mit den Pflaumen belegen. Der Kuchen wird nun gebacken bei ca. 200 Grad ca. 30 Minuten. Dann den Ofen ausschalten und den Pflaumenkuchen ruhen lassen, bevor er dann auf dem Blech abkühlen kann.
Wer möchte, kann gerne noch mit Puderzucker oder auch Zimt bestäuben.

KH: 22g
F: 12g
E: 9,5g

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Die Mandeln kommen auch in den Teig? lG, urmel

18.10.2013 23:14
Antworten