Backen
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Christmas - Cookies

ergibt ca. 20 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 09.03.2010



Zutaten

für
100 g Schokolade, vollmilch
100 g Schokolade, zartbitter
150 g Walnüsse, grob gehackt
2 TL Zimtpulver
160 g Mehl
200 g Butter, weiche
200 g Puderzucker
6 Ei(er), getrennt
½ Orange(n) (Bio), den Abrieb davon
100 g Zucker
etwas Wasser

Zum Verzieren:

n. B. Schokostreusel
n. B. Walnüsse (Hälften)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Schokolade grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Die gehackten Nüsse mit Zimt und Mehl vermischen.

Die Butter und 100 g Puderzucker schaumig rühren. Die Eigelbe sowie die flüssige Schokolade langsam einrühren. Die Mehl-Nuss-Mischung unterziehen. Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen.

Anschießend in Quadrate schneiden und mit einer Glasur aus 100 g Puderzucker und etwas Wasser bestreichen. Dann die Walnusshälften daraufsetzen bzw. mit Schokostreuseln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CK321

Schmeckt echt Super!!! Es hat zwar weder was mit Cookies zu tun, noch mit Weihnachten :) Trotzdem danke für das Rezept!! Dir gebe ich 4 Sterne

05.12.2014 21:11
Antworten
Ela2809

Cookies erinnern ja eher an Kekse,aber letztendlich steht der Begriff für kleine Küchlein und von daher passt es schon mit der Beschreibung...:-),finde ich. Waren echt lecker und ich mache die sicher nicht nur zur Weihnachtszeit!

06.06.2012 11:39
Antworten
kastl

Hallo honigtöpfchen, Deinem Rezept gebe ich 4 Sterne, muss aber dazu sagen, dass es eigentlich nichts mit Cookies zu tun hat. Es ist ein KUCHEN! Ich habe die Masse, wie beschrieben, auf ein kleines Backblech gestrichen (für ein normales Backblech ist es meiner Meinung nach zu wenig Teig, die "Schnitten" würden viel zu dünn werden). Beim Backen hat sich schon ein toller Duft entwickelt. Nach dem Abkühlen habe ich alles glasiert und mit bunten Streuseln garniert. Dann habe ich alles in kleine Quadrate geschnitten (ca. 3x3cm) und ich hatte wunderbar weiche, aromatische Schnitten, die aber in keinster Weise an Cookies erinnern. Mein Fazit: Die Schnitten sind lecker, aber ich weiß nicht, warum Du sie Cookies nennst. Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

14.01.2012 17:22
Antworten