Backen
Dessert
einfach
Frühstück
Kuchen
Schnell
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zimt - Gugelhupf a la Mäusle

wunderbar fluffig und schön zimtig - Trennkost-Backrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 08.03.2010



Zutaten

für
175 ml Öl, neutrales (z.B. Sonnenblumenöl)
150 g Rohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
5 Eigelb
3 EL Sahne
225 g Dinkelmehl, fein
25 g Speisestärke
1 Pck. Weinsteinbackpulver
125 ml Wasser
25 ml Sahne
25 g Zimt, gemahlener
Butter und Brösel für die Form (alternativ Silikonform)
n. B. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Öl mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz, den Eigelben und der Sahne cremig aufrühren.
Das Dinkelmehl, die Speisestärke und das Weinsteinbackpulver mischen und im Wechsel mit dem Wasser und der Sahne zugeben. Zum Schluss noch den gemahlenen Zimt unterrühren.
Den Teig in eine mit Butter ausgefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Gugelhupfform (alternativ Silikonbackform ausspülen) geben und bei 175 Grad Ober-/Unterhitze etwa 35 bis 40 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Etwa 20 Minuten ankühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Meine Männer und ich haben den Kuchen schon lauwarm zum Nachtisch fast aufgefuttert.
Am nächsten Tag zum Frühstück schmeckte das restliche Stückerl noch zimtiger ohne bitter oder scharf zu sein.
Somit mein Fazit: Der Hupf lässt sich gut vorbacken und wird durch einen Tag Lagerung (gut verpackt) noch besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binette

Hallo Tina, Dinkelmehl ist bei Trennkost auch erlaubt. Ich backe aber auch öfter mal Kuchen mit Dinkelvollkorn, bisher prima geklappt. (Auch bei Hefeteig) Liebe Grüße

04.03.2016 12:07
Antworten
BettinaMevissen

Hallo Mäusle, ich schon wieder... in meinem Trennkost-Buch ist auch nur Vollkornmehl erlaubt... geht der Kuchen auch mit Dinkelvollkornmehl? LG Tina910

26.01.2015 17:09
Antworten
vanzi7mon

Hallo mäusle, dieser Kuchen war sehr lecker. Meinen Seminarteilnehmern hat er sehr gut geschmeckt und für die Zimtliebhaberin hat sich gefreut. Bild folgt. LG vanzi7mon

16.05.2011 07:48
Antworten
matetee

Hallo CocaColaMaus, dies ist ein super toller Kuchen der einfach und schnell gebacken ist. Meiner Familie und meinen Kollegen hat er super geschmeckt. Habe ihn bereits 2 x gebacken und werde es wieder tun! Habe allerdings nur 3 Teelöffel Zimt genommen und normales Dinkelvollkornmehl.

01.03.2011 19:19
Antworten