Kokos - Milchreisauflauf mit Ananas


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.03.2010



Zutaten

für
200 g Milchreis
500 g Quark
100 g Butter
4 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Aroma, (Zitronenzucker)
2 EL Zitronensaft
100 g Kokosraspel
1 Ananas

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Ananas schälen, zerteilen, den Strunk entfernen und in Stücke schneiden. Es geht natürlich auch mit Ananas aus der Dose.

Butter und Zucker schaumig schlagen, dann einzeln die Eier unterrühren. Nun den Quark hinzu geben. Mit Vanillezucker, Zitronensaft und Zitronenzucker abschmecken. Wenn keine Kinder mitessen, kann man auch noch 2 EL Rum in die Masse geben. Nun den rohen Milchreis, die Kokosrsapeln und die Ananas einrühren.

Alles in eine gefettete Auflaufform füllen. Obenauf 2 EL Kokosraspeln, 2 EL Zucker und einige Butterflöckchen verteilen. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 1 Stunde backen bis der Milchreis gar ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fee56

Man könnte auch einen normalen Reisbrei kochen.Eier trennen.Eigelb und Quark unter den Reisbrei mischen, sowie Ananasstuecke mit etwas Saft und Kokos.....dann Eiweiß schlagen und den Schnee unter das ganze heben und ab in den Backofen.Denke das wäre die bessere Lösung.

02.06.2016 09:09
Antworten
tussi81

Wir haben den Auflauf heute ohne Obst zubereitet. Er war lecker aber leider doch etwas zu trocken. Mit viel Vanille-Sauce hat er dann geschmeckt. Das nächste Mal würden wir einen halben Liter Milch zugeben.

19.11.2012 20:05
Antworten
LaBim

Also ich hab das Rezept heute mal ausprobiert. Allerdings war der Milchreis nach einer Stunde noch nicht gar, ich hab den Auflauf anderthalb Stunden gebacken und dann noch bei ausgeschaltetem Ofen ziehen lassen. Ich habe auch die Flüssigkeit aus dem Ananas-Glas mit dazu gegeben und war da auch sehr froh drum, sonst wär der Auflauf wohl fester geworden. So war er von der Konsistenz her perfekt. Meinem Mann und dem Kind hats super lecker geschmeckt (obwohl ich ein wenig Zucker eingespart hab), mein Fall war es nicht so (aber das ist Geschmackssache, glaub ich). Vielen Dank auf jeden Fall für das Rezept.

18.02.2011 19:42
Antworten