Spinatauflauf mit Hackfleisch und Knoblauch


Rezept speichern  Speichern

super für Parties

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 08.03.2010



Zutaten

für
650 g Spinat, (frisch oder TK)
1 Becher Sahne
500 g Hackfleisch, (Halb + Halb)
2 Zwiebel(n)
etwas Knoblauch, nach Geschmack
500 g Käse, (Gouda, gerieben)
400 g Bandnudeln
etwas Paprikapulver, (edelsüß)
etwas Paprikapulver, (rosenscharf)
etwas Chilipulver
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Gouda reiben. Die Zwiebeln abziehen und in Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und durch die Knoblauchpresse drücken.
Die Bandnudeln nach Packungsanleitung al dente garen.

Den Spinat zubereiten und mit Sahne, den Würfeln von einer Zwiebel und zerdrücktem Knoblauch (nach persönlichem Geschmacksempfinden) sowie mit Salz und etwas Pfeffer verfeinern.

Das Hackfleisch mit den restlichen Zwiebelwürfeln, zerdrücktem Knoblauch, Salz und Pfeffer sowie dem Paprikapulver sorgfältig fein-bröselig braten, bis es eine hellbraune Farbe annimmt (ich zerdrücke es während des Bratens immer mit einer Gabel. Dann werden die Brösel gleichmäßig fein).

Eine Auflaufform fetten und zuerst mit den Nudeln befüllen. Darüber eine Schicht geriebenen Gouda geben und darüber das Hackfleisch. Darauf wieder eine Schicht geriebenen Gouda und darüber den Spinat. Zum Abschluss noch mal etwas geriebenen Gouda.

Den Auflauf bei 180°C - 200°C für ca. 20 Minuten im Ofen goldbraun überbacken (kann von Ofen zu Ofen ein wenig variieren. Die Zutaten müssen ja nicht mehr garen sondern nur noch überbacken).

Tipp:
Dazu schmeckt frisches Baguette, mit dem man den zerlaufenen Käse und die Flüssigkeit aufnehmen kann.
Der Knoblauchgeschmack sollte schon deutlich heraus zu schmecken sein; jedoch nicht dominieren.

Dieses Rezept kann man wunderbar vorbereiten, wenn Partygäste kommen. Da für mehrere Gäste eine Auflaufform nicht ausreicht, mache ich den Auflauf in der Fettpfanne meines Backofens und bereite ggf. noch ein weiteres vor, das ich dann zu einem späteren Zeitpunkt noch in den Ofen schiebe. Je nach Anzahl der Gäste die Zutatenmenge mit dem Chefkoch-Umrechner errechnen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

traumland241

sehr leckeres Rezept vielen dank dafür hat allen sehr gut geschmeckt

03.06.2020 20:00
Antworten
FlowerBomb

Hallo Anja, ich freue mich sehr, dass du dieses Rezept für dich entdeckt und mal nachgekocht hast. Hab vielen herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung und für die vielen Sternchen, die du für mein Rezept vergeben hast. Liebe Grüße Flower

06.10.2015 21:27
Antworten
Anja412

Hab dieses Rezept mal nachgekocht - ich kann nur sagen = sehr sehr lecker

06.10.2015 16:14
Antworten