Bewertung
(23) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
23 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.03.2010
gespeichert: 359 (0)*
gedruckt: 4.883 (22)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.11.2008
11.241 Beiträge (ø2,98/Tag)

Zutaten

500 g Rübe(n), weiße (Teltower Rübchen, Mairüben) geschält oder Bio
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Butterschmalz, Butter oder Öl
250 ml Wasser
150 g Ziegenfrischkäse, evtl. mit Kräutern
  Zitronenpfeffer
  Pfeffer, weißer
  Pfeffer, schwarzer
  Kräutersalz
1 EL Sahne
1 EL Reismehl, zum Binden
 evtl. Hähnchen - Aufschnittstreifen oder Putenaufschnitt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rüben schälen und klein scheiden.
Zwiebel würfeln und mit Butterschmalz anbraten. Die Rübchen zugeben, kurz mitschwitzen. Die Hälfte des Wassers zugießen. Die Rübchen weich garen. Den Ziegenfrischkäse zugeben, erhitzen. Das Ganze pürieren und würzen, Sahne zufügen. Evtl. die Cremesuppe mit Reismehl binden - nochmal erhitzen - binden ist aber meist nicht nötig.
Ich nehme bei dieser Cremesuppe bewusst keine Gemüsebrühe, dann kommt der Geschmack von Rübe und Ziegenkäse gut raus.

Es kann auch Blumenkohl oder Pastinake verwendet werden anstelle der Rübchen, oder auch eine Mischung dieser weißen Gemüse.

Als Vorspeise für 4 Personen geeignet.
Als Fleischeinlage - wers mag - geht gut Streifen von geräuchertem Puten- oder Hähnchenaufschnitt.