Überbackene Schwarzwurzeln mit Käsesauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.03.2010 390 kcal



Zutaten

für
750 g Schwarzwurzel(n), frische
30 g Butter
200 g Kochschinken
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackte
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
25 g Mehl
125 ml Sahne
125 ml Brühe (Schwarzwurzelbrühe)
1 Eigelb
75 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
390
Eiweiß
26,15 g
Fett
25,63 g
Kohlenhydr.
13,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die frischen Schwarzwurzeln am besten mit Einweghandschuhen schälen und putzen. Sofort in Essig- oder Zitronenwasser legen, da sie sich sonst schnell braun verfärben. In Salzwasser 25 Min. kochen. Dann abgießen, davon 125 ml auffangen und beiseitestellen.

In der Zwischenzeit eine Auflaufform mit 5 g Butter ausstreichen.

Die Hälfte des gekochten Schinken einlegen, darauf die gekochten Schwarzwurzeln und mit dem restlichen Schinken abschließen.

In der restlichen Butter die gehackte Zwiebel und den gepressten Knoblauch hellgelb dünsten. Das Mehl darin kurz durchrösten. Sahne und Schwarzwurzelbrühe darunter schlagen und zu einer sämigen Sauce einkochen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Etwas Sauce abnehmen, mit dem Eigelb verquirlen und unter die restliche, nicht mehr kochende Sauce ziehen. Nicht mehr kochen lassen, sonst gerinnt das Eigelb! Am Schluss noch geriebenen Käse unter die Sauce ziehen und sie über die Schwarzwurzeln gießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 225 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten überbacken.

Dazu passen Petersilienkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fusselfu

Ein sehr leckeres Rezept. Auch ich habe auf das Eigelb verzichtet, die Soße war auch ohne dieses sämig genug. Beilagen waren Pellkartoffeln und gemischter Salat. LG fusselfu

23.02.2021 07:01
Antworten
wasserricky

Das Rezept ist prima. DANKE! Sahne ersetze ich - wie viele meiner Vorredner - durch Milch. Das Eigelb lasse ich weg. Wohin mit dem Eiweiss??? DANKE

20.11.2020 11:21
Antworten
Lavendula_2012

Statt Sahne Milch, Ohne Eigelb möglich, Als Beilage Salat od Kartoffeln oder Spätzle

06.01.2020 17:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich mag Schwarzwurzeln, hab das Rezept auch schon öfters nachgekocht. Lecker!

28.08.2017 15:00
Antworten
megaturtle

Moin habe das Rezept schon letztes Jahr entdeckt und nachgekocht, aber leider vergessen zu bewerten. Hab mich genau ans Rezept gehalten und es war super. Freu mich schon auf die 1. frischen Schwarzwurzeln auf dem Markt. LG

28.08.2017 13:18
Antworten
Viniferia

Ach, hab ich vergessen! Bilder kommen auch, sind schon eingereicht! LG Vini

23.04.2012 09:57
Antworten
Viniferia

Huhu Gerdanic, das Rezept ist einfach klasse. Ich hab es jetzt zur Spargelsaison mal mit Spargel gemacht, klappt auch super! Kochzeit des Spargels beträgt bei dünnen Stangen oder Bruchspargel in nicht zu dicken Stücken nur 5-8 Minuten. Bei Spargel bietet es sich an etwas "Säure" dazu zu geben. Sprich einen Teil Sud durch trockenen Weißwein zu ersetzen oder etwas Zitronensaft dazu geben. So klappt der Auflauf jetzt viel länger im Jahr! Winterspargel und Frühjahrsspargel..... ;-) LG Vini

23.04.2012 09:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi!! Nachdem ich heute im Laden geputzte (!) frische Schwarzwurzeln gefunden habe.. gab es das heute. Leider kann man nur 5 Sterne geben.. es war einfach perfekt!! Lg Bella

13.03.2012 19:43
Antworten
Emmyco68

Hallo, habe das Rezept gestern ausprobiert. Es war auch das erste Mal, das ich frische Schwarzwurzeln hatte. Es war total lecker. Selbst meinen Mann konnte ich damit überzeugen. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Emmyco

08.03.2012 16:16
Antworten
svenjahasti

Hallihallo! Bei uns gab es dieses SUPER Essen gestern Abend und die ganze Familie hat geschlemmt! Allerdings hab ich die Schwarzwurzeln aus dem Glas genommen, 2 Gläser besser gesagt! Und statt dem Schwarzwurzelkochsud halt dann 125 ml Brühe! War echt total lecker und wird in unseren Speiseplan aufgenommen!!! Vielen Dank!!! Herzliche Grüße, Svenja

14.03.2010 07:52
Antworten