Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Schwein
Braten
Snack
Resteverwertung
Gluten
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Mollies vom Blech

Übersetzung: Frikadellen bzw. Fleischpflanzerl vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 07.03.2010 520 kcal



Zutaten

für
2 Brötchen vom Vortag
n. B. Wasser zum Einweichen
2 Zwiebel(n)
3 Ei(er)
1 kg Gehacktes, gemischt
4 TL Senf
4 Bratwürste, ungebrühte
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
evtl. Chili
evtl. Knoblauch
etwas Öl für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
520
Eiweiß
34,60 g
Fett
38,70 g
Kohlenhydr.
9,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Brötchen 10 Min. in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebeln fein würfeln, die Brötchen ausdrücken.

Das Bratwurstbrät aus der Pelle drücken und mit Gehacktem, Zwiebeln, Brötchen, Senf und Eiern in eine Schüssel geben. Alles miteinander verkneten (am besten mit den Händen) und würzen.

Eine Fettpfanne bzw. ein Backblech mit ein wenig Öl ausstreichen. Aus jeweils einem gehäuften EL Fleischteig kleine Bällchen formen (etwa tischtennisballgroß - ergibt ca. 40 Stück.) und dicht an dicht aufs Backblech legen.

Bei 220°C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min braten. Evtl. gegen Ende auf Umluft-Grillen oder Oberhitze umschalten, damit die "Mollies" mehr Farbe bekommen.

Dieses Rezept habe ich schon oft für Partys gemacht und sowohl kalt als auch warm serviert - die Mollies (so heißen Frikadellen bei uns in der Familie) waren immer ratzfatz verputzt.

Der größte Vorteil dieses Rezepts: Auf die Schnelle lassen sich jede Menge Mini-Frikadellen produzieren, ohne dass der ganze Herd mit Fett vollgespritzt ist und die Wohnung nach Imbissbude riecht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niris

ich rolle die "mollies" immer mit der hand, brauche aber auch keine 100 auf einem rutsch herstellen... die idee mit dem backblech finde ich toll! Ich hatte backpapier drunter. dann erspare ich mir das blech abzuschrubben ;-) danke für das leckere rezept! mit lg von der niris ps: foto hab ich hochgeladen;-)

18.10.2017 01:07
Antworten
44866

Hallo, gestern gab es bei uns ein Blech Mollies und sie sind toll geworden, obwohl meine Umluft nur bis 190 geht und die Grillfunktion auch nicht so wollte wie ich. So waren sie eben bei Ober-Unterhitze bei 240° in 25 Minuten fertig. Der Tipp mit dem Eisportionier wurde auch befolgt. Es ging alles superschnell ohne fettige Hände vom Rollen und ohne Imbissbudentouch ab. Das Hack hatte ich mit dem Inhalt von Thüringer Bratwürsten gemischt - lecker! LG, 44866

08.02.2014 10:04
Antworten
Yanik

Ich habe gestern an die 100!!!!" Mollies" herstellen "dürfen" und alle Esser waren begeistert...vielen Dank für das tolle Rezept. Als kleinen Tipp für große Mengen: Mit dem Einsportionierer direkt auf das Backblech setzen, geht viel schneller, als das Rollen mit den Händen:) LG Yanik

14.05.2011 19:25
Antworten