Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Schwein
Schmoren
Ungarn
Osteuropa
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pikantes Gulasch

Gut bürgerliches Gulasch, einfach in der Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.03.2010 397 kcal



Zutaten

für
1 kg Gulasch, Rind und Schwein gemischt
1 ½ kg Zwiebel(n) (6-7 Stück)
3 Knoblauchzehe(n)
2 Karotte(n)
3 Paprikaschote(n), bunt
1 Chilischote(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
etwas Basilikum
etwas Oregano
wenig Majoran
3 Lorbeerblätter
1 TL Sambal Oelek
½ Tube/n Tomatenmark
¼ Liter Rotwein
Butterschmalz
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
397
Eiweiß
18,55 g
Fett
21,92 g
Kohlenhydr.
25,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem großen Topf in Butterschmalz mit einer Prise Salz und Zucker glasig braten. Zuerst das Rindfleisch dazugeben und ca. 10 Minuten gut anbraten, dann das Schweinefleisch dazugeben und ebenfalls gut anbraten. Den Knoblauch dazu pressen .

Mit den Gewürzen und Kräutern nach Belieben würzen. Tipp: Das Paprikapulver erst kurz vor dem Ablöschen dazugeben, da es schnell Bitterstoffe entwickelt, wenn es gebraten wird. Sparen sie nicht damit, es gibt dem Gulasch seine typische Farbe.

Die in mundgerechte Würfel geschnittenen Karotten, Paprikaschoten und fein gehackte Chilischote untermengen und auch kurz anbraten. Tipp: Entfernen Sie bei der Chilischote die Samen und das weiße Innere, da diese extrem scharf sind.

Das Tomatenmark untermengen und kurz danach, wenn es anfängt sich leicht bräunlich zu färben mit dem Rotwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, dann Wasser angießen, bis alles knapp bedeckt ist.

Das Gulasch mindestens eine Stunde, besser zwei(!) sanft köcheln lassen, bis das Fleisch schön zart ist. Abschmecken und servieren.

Als Beilage schmecken Kartoffeln, Spätzle oder Nudeln und ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ernie2905

Durch was könnte ich den Rotwein ersetzen?? evtl. Saft?

14.09.2018 16:12
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Ernie, ich würde Rinderbrühe und einen ganz kleinen Schuss Balsamico empfehlen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

14.09.2018 17:35
Antworten
Ernie2905

Vielen Dank für die Flotte Antwort

16.09.2018 18:57
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

Das Gulasch habe ich heute nachgekocht und es war sehr, sehr lecker! Das wird es sicherlich noch öfters geben! Vielen Dank für das Rezept.

01.04.2018 21:55
Antworten
yumeume

Das Gulasch ist sehr gut. Leider vertrage ich nicht jedes Gulasch und ich habe schon einige Rezepte ausprobiert, aber dieses hier ist anstandslos das schmackafteste und verträglichste was ich je gegessen habe. Vielen Dank!

26.02.2017 09:23
Antworten
angelika1m

Hallo, so mögen wir Gulasch sehr gern. Ich hatte 1 kg Zwiebeln drin, feine Sauce ! Es gab als Beilage Kartoffelbrei. LG, Angelika

25.10.2012 19:05
Antworten
SchnipplerXXX

Werd ich auch demnächst kochen.Hört sich sehr lecker an.

21.12.2010 18:06
Antworten
AndiOlli

Wir haben heute Gulasch nach diesem Rezeot gekocht und fanden es sehr lecker. Da wir es nicht ganz so scharf wollten, haben wir die Chili weggelassen, dadurch hatte das essen eine sehr fruchtige Note. Dank für das schöne Rezept.

14.08.2010 17:16
Antworten
kickstart

Freut mich. Macht auch Spaß zu kochen, nicht? Gruß

15.08.2010 19:51
Antworten
kickstart

Das Sambal nur verwenden, wenn sie es wirklich scharf mögen. Ansonsten einfach weg lassen. Die verkochte Chillischote gibt auch bereits eine feine Note.

22.06.2010 12:24
Antworten