Apfelstrudel - Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.03.2010 260 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
80 g Mandel(n), gemahlene
3 TL Backpulver
60 g Sultaninen
2 Äpfel, säuerliche
2 TL Zitronensaft
150 g Joghurt
2 TL Zimt
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
8 EL Öl
2 Ei(er)
Fett, für die Form

Für den Guss:

60 g Zucker
3 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Muffinform einfetten und Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl, Mandeln und Backpulver gut vermischen.

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Die Hälfte der Äpfel klein würfeln, mit Zitronensaft, 50 Joghurt und Zimt gut verrühren.

Die übrigen Äpfel fein raspeln, mit Zucker, Salz, Vanillezucker, Öl und dem restlichen Joghurt verquirlen. Die Eier einrühren. Die Mehlmischung zügig unterrühren. Zimtäpfel und Sultaninen unterziehen.

Den Teig in die gefettete Muffinform füllen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 25 Min. backen.

Für den Guss Zucker und Zitronensaft verrühren, der Zucker sollte sich dabei nicht ganz auflösen. Die warmen Muffins damit bestreichen und auskühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Das freut mich, SchmackoFatz3, wenn die Muffins so gut gelungen und euch so gut geschmeckt haben wie uns :). LG Petra

31.01.2011 16:37
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo kälbi, die sind nicht nur gut, deine Muffins, die sind oberlecker!!! Ich habe sie vorhin aus dem Ofen geholt und musste sie verteidigen, sonst hätten die Kids sie aufgefuttert.Ich habe allerdings die Äpfel durch Apfelkompott ersetzt und die Sultaninen hatte ich noch ein paar Stunden in Apfelsaft mariniert.Resultat sind dann richtige saftige Muffins.Die Menge für 9 Portionen haut genau für 14 kleine Muffins in Silikonförmchen hin, mit einer Tüte Backpulver. Vielen Dank für das schöne Rezept, ich habe es auch schon weiter gegeben.Das gibt es sicher wieder. Gruß der SchmackoFatz3

31.01.2011 15:54
Antworten
kälbi

Sorry, Jarmila, für die späte Antwort. Freut mich, wenn die Muffins geschmeckt haben und auf deinem Foto sehen sie auch sehr appetitlich aus. Werde sie auch bald wieder backen. LG Petra

29.10.2010 16:33
Antworten
michnikova

Hallo Petra, habe diese Muffins vorige Woche ausprobiert und sie haben uns sehr gut geschmeckt. Vielen dank für dieses leckere Rezept. Foto ist schon unterwegs allerdings habe leider keine Zeit die Muffins verzieren. Liebe Grüße Jarmila

03.09.2010 08:43
Antworten