Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.03.2010
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 628 (4)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.04.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n), gerne auch mehr, fein gehackt
50 g Butter
1 EL Currypulver
2 EL Mehl
185 ml Milch
1 EL Mangochutney oder Tomatenchutney
400 g Hackfleisch, scharf angebraten und ausgekühlt (Schwein, Rind, Lamm oder Huhn)
30 g Mehl, zum Panieren
2 m.-große Ei(er)
125 g Paniermehl
  Öl zum Frittieren
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf im Olivenöl leicht anbraten.

In einem anderen Topf die Butter zergehen lassen, Curry dazugeben und rühren, bis sich der Duft entfaltet. 2 EL Mehl unter ständigem Rühren dazu geben und erhitzen bis sich Blasen bilden, dann den Topf vom Herd nehmen. Nach und nach die Milch in die Curry-Mehlschwitze einrühren. Auf den Herd zurück stellen und erhitzen, bis die Sauce aufkocht und eindickt. Zwiebeln und Knoblauch, Chutney und das angebratene Hackfleisch dazugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen und zugedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Jeweils ca. 1 EL der Masse zu Bällchen formen. Die Bällchen in Mehl und verqirlem Ei wälzen und mit Semmelbröseln panieren. Über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag goldbraun fritieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen und servieren. Mango- oder Tomatenchutney dazu reichen.