Bewertung
(8) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.03.2010
gespeichert: 141 (0)*
gedruckt: 1.776 (4)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.06.2004
14 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Entenbrust
1 Prise(n) Salz (ideal: Rosmarinsalz)
1 Prise(n) Pfeffer, frisch gemahlen
2 Stängel Rosmarin, frisch
  Für die Sauce:
Zwiebel(n), rot
100 ml Rotwein
Marone(n), vorgegart
50 ml Sahne
20 g Schokolade, zartbitter (z. B. Kuvertüre)
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Herd auf 150 Grad vorheizen.

Die Entenbrust auf der Fettseite mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden, dabei aber das Fleisch nicht verletzen. Danach pfeffern (beidseitig) und salzen (nur die Hautseite).

Die Entenbrust ohne Zugabe von Fett mit der Haut nach unten in eine kalte(!) Pfanne legen. Die Herdplatte auf größte Hitze schalten. Wenn die Fettseite schön knusprig braun ist, die Entenbrust wenden und dann kurz auf die Fleischseite legen. Dabei die Hitze herunterschalten.

In der Zwischenzeit die Maronen mit der Gabel zerdrücken und die Zwiebel fein würfeln.

Die Entenbrust in eine kleine Auflaufform legen, Rosmarinzweige darauf legen und in den heißen Herd schieben. Die Entenbrust gart jetzt in 20 Minuten fertig und sollte dann zartrosa sein.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. In dem heißen Entenfett die Zwiebel leicht anbräunen, dann mit Rotwein ablöschen und die Maronen dazugeben. Aufkochen lassen und dann die Sahne dazugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss die Schokolade darin schmelzen. Die Sauce sollte jetzt aber nicht mehr kochen!

Die Entenbrust aus dem Herd nehmen und schön in Scheiben schneiden. Mit der Sauce anrichten.

Zu diesem Gericht passen hervorragend Rotkohl und Klöße, die restlichen Maronen können ebenfalls in Butter geschwenkt dazu gereicht werden.