Vorspeise
kalt
Vegetarisch
Saucen
Dips
Beilage
Aufstrich
Vegan
Mittlerer- und Naher Osten
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Orientalische weiße Bohnen - Paste

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.03.2010



Zutaten

für
240 g Bohnen, weiße, aus der Dose
2 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
etwas Brühe
5 Pfefferkörner
1 TL Koriander
1 TL Senfsamen
1 TL Kreuzkümmel
1 Prise(n) Zimtpulver
1 TL, gestr. Zucker
2 EL Zitronensaft
evtl. Zitronenschale, nach Geschmack
1 Chilischote(n), getrocknet
3 EL Koriandergrün, fein geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bohnen abtropfen lassen und mit Wasser abspülen. Pfeffer, Koriander, Senf und Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis die Gewürze anfangen, intensiv zu duften. Nun die Gewürze mit einem Mörser oder einer Küchenmaschine mahlen.

Olivenöl in eine kleine Pfanne geben und bei milder Hitze den grob geschnittenen Knoblauch und die zebröselte Chilischote anrösten, bis sie leicht braun sind. Pfanneninhalt und den Zitronensaft zu den Bohnen geben und pürieren. Beim Pürieren Brühe zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die restlichen Zutaten und die Gewürze unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Schmeckt gut zu geröstetem Brot, zu Fleisch oder auch als Aufstrich für Fajitas oder Tortillas.

Tipp:
Falls man keine ganzen, sondern nur gemahlene Gewürze hat, so röstet man diese nicht trocken, sondern gibt sie kurz mit zu den Chilis und Knoblauch ins Öl.

Schmeckt auch gut mit Kichererbsen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabri34

Sehr lecker! Ich habe die vielen Einzelgewürze einfach durch einen TL Ras el Hanout-Mischung ersetzt, das klappte genial. Außerdem habe ich noch einen TL Tahin (Sesampaste) zugegeben, die für mich in keinem orientalischen Dip fehlen darf.

27.02.2018 11:53
Antworten
RChris78

Sehr lecker, gesund und schnell gemacht!

02.01.2018 16:03
Antworten
Sherlock221

Schmeckt sehr gut, werde aber nächstes Mal mehr frischen Koriander und Minze dazugeben. Zimt und Zucker habe ich weggelassen.

31.08.2017 21:41
Antworten
channoncobo

Ich habe heute das erste Mal weiße Bohnen gekocht und aus dem Rest dann den leckeren Aufstrich, habe ihn genau nach deiner Anleitung gemacht. sehr sehr lecker!

29.11.2016 17:30
Antworten
Asfutida

Ellen, danke für die schnelle Antwort. Ich hab letzendlich schwarze genommen, weil ich die aromatischer finde. Hat super geklappt, war auch zum Glück auch nicht zu scharf.

22.08.2016 16:18
Antworten
sunshine-1

Hallo Iconoclast, Deine Bohnenpaste ist ganz köstlich! Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und fand sie ganz fantastisch. Das ist mal eine wirklich gute Alternative zum Hummus und ich werde sie garantiert regelmässig machen. Danke für das schöne Rezept und herzliche Grüße, Doris

12.05.2013 19:37
Antworten
NatureCook83

Hallo, der Aufstrich ist wirklich super. Schnell gemacht und hmmm sooo gut! :) Ich hab die Reste in ein sauberes Glas abgefüllt, mit Olivenöl bedeckt und in den Kühlschrank gestellt. Gibt's schon Erfahrungswerte wie lange das Ganze etwa hält? Nicht das ich davon ausgehen, dass es bei uns lange dauert bis alles aufgefuttert ist ;) Von mir 5 Sterne für das tolle Rezept! Liebe Grüße NC

26.03.2013 08:19
Antworten
ghinz

Ja, ein sauberes Glas sollte es schon sein !

05.05.2015 00:50
Antworten
schaech001

Wirklich sehr lecker....das wird es bei mir auch öfters geben. Vielen Dank für das tolle Rezept Liebe Grüße Christine

24.03.2013 19:17
Antworten
Pullimulli

Hallo, hallo das ist ja soooo lecker. Hatte keinen Senfsamen, darum 1 Tl Senf... hat gut geklappt. Die Zutaten kann man immer im Haus haben, das gefällt mir. Danke für das leckere Rezept, wird es öfter geben. LG Heidi

22.03.2013 12:38
Antworten