Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Eintopf

Rezept speichern  Speichern

Rinderschnitzel, Rinds - Saftplätzli

Rinderschnitzel nach Omas Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.03.2010



Zutaten

für
600 g Schnitzel vom Rind, dünne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
n. B. Senf
4 Zwiebel(n)
1 kleiner Lauch
1 Karotte(n)
100 g Bacon
1 EL Butter
1 dl Weißwein
3 dl Bouillon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Rinderschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Den Lauch längs halbieren, in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden. Die Karotte schälen, in Streifen schneiden. Den Speck in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln und den Speck mit etwas Butter in einem Bräter glasig anschwitzen und aus dem Bräter nehmen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Rinderschnitzel, Zwiebeln und das Gemüse lagenweise in den Bräter schichten, Wein und Bouillon dazugießen. Im Ofen auf der untersten Schiene 1 1/2 - 2 Std. schmoren. Nach der Hälfte der Garzeit das Fleisch wenden.

Tipp: Sie können verschiedenes klein geschnittenes Gemüse und Kräuter beigeben. Dazu servieren Sie einen Kartoffelstock.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mme49

Hallo Evi, Vielen Dank für das schöne Bild. Max

28.02.2017 11:26
Antworten
mme49

Hallo Evi, So ein Kompliment hört man immer wieder gerne. Max

25.02.2017 18:45
Antworten
Happiness

Hallo Ein wirklich schönes, winterliches Gericht. Ich habe noch Sellerie, Pastinaken und Thymian zugegeben. Den Lauch hab ich leider vergessen und die Zwiebelmenge halbiert, war aber auch so sehr fein. Dazu gabs wie vorgeschlagen Kartoffelstock. Liebe Grüsse Evi

25.02.2017 18:31
Antworten
DoHe1480

Hallo. Haben am Wochenende das Rezept nachgekocht. Hat super geschmeckt, auch noch am nächsten Tag. Ist definitiv in unseren Essensplan aufgenommen.

09.12.2015 13:08
Antworten