Eierlikörkuchen mit Himbeeren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Öl, super als Glaskuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 05.03.2010



Zutaten

für
175 g Butter
175 g Zucker
4 Ei(er)
1 EL Vanilleextrakt
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 ml Eierlikör
150 g Himbeeren, (gefroren)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Butter mit dem Zucker, den Eiern und dem Vanilleextrakt schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und gut unterrühren. Den Eierlikör dazu geben. Zum Schluss die gefrorenen Himbeeren mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete Guglhupf-Form geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Unter- und Oberhitze ca. 60 min. backen.
Alternativ den Teig in gefettete Gläser geben und ca. 30 min. backen. Der Kuchen ist sehr saftig und schmeckt vor allem als Glaskuchen wunderbar.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kobolde3

Wie groß müssen die 5 Gläser sein? 500ml? Kann ich die noch heißen Gläser einfach verschließen? Bildet sich da kein Kondenswasser? Wie lange hält der Kuchen?

28.01.2022 21:13
Antworten
Chriju1710

Geschmacklich sehr sehr gut! Habe 30g mehr Himmbeeren genommen. Da ich es etwas schade fand, dass im Rezept selbst keine ordentliche Beschreibung zur Glasvariation zu finden ist, hier meine Erfahrung zum Rezept im Glas: Glas sollte eine weite Öffnung haben und oben nicht eng zulaufen. Gläser und Deckel gut säubern, müssen steril, trocken und nicht mehr heiss sein. Bis 2 cm zum oberen Glasrand leicht ausbuttern und mit Paniermehl Auskleiden. Damit bleibt der Teig nicht im Glas kleben wenn man ihn stürzen möchte. Maximal 2/3 des Glases mit dem Teig befüllen, wenn es später noch geschlossen werden soll. Ofen nicht vorheizen! Bei 170 Grad Ober-Unterhitze ca. 40 bis 50 Minuten ohne Deckel die Gläser backen, je nach Glasgröße....muss man selbst ein bisschen ausprobieren am Anfang. Stäbchenprobe, ist er fertig bleibt kein Teig am Holzstäbchen hängen. Aus dem Ofen nehmen und sofort Deckel drauf. Kuchen hält so ca. 4 Wochen oder offen lassen mit Puderzucker dekorieren, und im Glas anbieten. Bei mir hat es 6 klassische Marmeladengläser voll ergeben.

20.01.2022 16:13
Antworten
Hobbykochen

Hallo, ein sehr leckeres Rezept für Kuchen im Glas. Sehr fluffig und gar nicht troken. Werde ich sicherlich wieder machen, sind als Geschenke gedacht. LG Hobbykochen

20.12.2021 22:06
Antworten
Cathy1973

Hallo, ein tolles Rezept für einen Eierlikörkuchen, den wir lieber mit Butter statt mit Öl mögen. Sehr locker und saftig gleichzeitig mit schöner Eierlikör-Note. Ich habe ihn als Geburtstagskuchen in einer Herz-Springform gebacken - da war er nach ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe) bereits fertig. Anstelle der Himbeeren habe ich geraspelte Zartbitterschokolade (100 g) verwendet. Danke für das schöne Rezept! LG Cathy

16.06.2018 11:01
Antworten
fraukino

Vielen Dank für das total leckere Rezept ! Ich hab den Kuchen als Glaskuchen gebacken, wunderbar. 5 Sterne natürlich ;-)

04.12.2014 17:09
Antworten
wilana

Hallo, ich habe diesen Kuchen auch im Glas gebacken und finde ihn auch sehr saftig und lecker. Ich hatte derzeit nur 4 Sturzgläser á 435 ml zur Verfügung. Die Gläser habe ich so 3/4 gefüllt. Beim Backen ist etwas Teig über die Ränder gelaufen. Also für diese Menge eher 5 Gläser nehmen. P.S. ich habe die Himbeeren vorher leicht in Mehl gewälzt, damit nicht alle nach unten sinken. LG, Wilana

04.09.2010 22:27
Antworten
celixxx

Hallo Wilana, freut mich sehr, dass dir der Kuchen so gut gelungen ist. Wegen der Himbeeren würde ich die Glaskuchen allerdings nicht allzulange aufbewahren, manchmal werden die Früchte matschig und grau..... Aber ein paar Wochen hält er allemal... :-) Lieben Gruß Celixxx

05.09.2010 09:09
Antworten
JadeBao

Hallo! Ich hatte eigentlich vor den Kuchen morgen zuverschenken und hab ihn daher im Glas gebacken. Die Zubereitung war super einfach und der Teig ist in den Gläsern auch perfekt aufgegangen. Hab die Gläser nach 35 Minuten aus dem Ofen geholt und gleich verschlossen, haben auch alle super angezogen. Jetzt zu meinem Problem.. Hab einen aufgemacht um ihn zuprobieren und musste feststellen, dass der Kuchen nur halb durchgebacken war, innen war der Teig noch komplett roh, darauf hin hab ich noch ne Ladung gemacht, hatte zum Glück noch eine Packung Himbeeren. Die zweite Ladung habe ich sogar ne Stunde im Ofen gelassen, optisch sahr der Kuchen genauso gut aus, wie beim ersten Mal, nur etwas dunkler, Stäbchenprobe war auch wieder in Ordnung, aber nach Verschließen und späteren Probieren, musste ich auch hier feststellen, dass der Teig innen wieder roh war. Ich verstehe das überhaupt nicht, der Kuchen ist doch in Minigröße und auch durch die Gläser dürfte der eigentlich nicht so lange brauchen zum Backen, bzw "nicht backen".. Habt ihr ne Idee woran das liegen könnte????? Würde den Kuchen ja gerne morgen doch noch verschenken, aber ich habe keine Idee was da falsch gelaufen sein könnte und der Kuchen kann ja schlecht bei der Stäbchenprobe gut sein und dann nach dem Verschließen der Gläser wieder roh werden.. Ich hoffe ihr habt nen Tipp für mich!? Wünsche euch nen schönen und sonnigen Tag! Lieben Gruss

23.04.2011 09:29
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Kuchen ist sehr lecker gewesen, ich hatte den Teig als Kuchen im Glas gebacken. Alles hatte bestens geklappt und der Teig ist schön aufgegangen. Einen habe ich natürlich probiert und er war wie gesagt sehr fein. Ich hatte die Gläser etwas mehr als halb voll gemacht, so passte es dann ganz genau. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

26.08.2010 03:20
Antworten
celixxx

Hallo Pumpkin-Pie, freut mich sehr, dass dir der Kuchen gelungen ist und auch geschmeckt hat.. Ich finde, gerade als Glaskuchen ist er wirklich ideal, weil er sehr lange saftig bleibt. Freue mich sehr auf das Foto :-) Lieben Gruß Celixxx

26.08.2010 07:51
Antworten