Backen
Haltbarmachen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Orangen - Käsekuchen

mehlfrei, wunderbar als Glaskuchen geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.77
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.03.2010



Zutaten

für
250 g Butter, weiche
150 g Zucker
3 Ei(er)
2 Pck. Puddingpulver, Sahnegeschmack
1 Orange(n), (abgeriebene Schale und Saft)
3 EL Cointreau oder Grand Marnier
1 TL Backpulver
1 kg Magerquark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Puddingpulver mit dem Backpulver mischen und die abgeriebene Orangenschale dazugeben. Ebenfalls gut unterrühren. Den Quark, den Orangensaft und den Orangenlikör dazugeben und alles gründlich verrühren.
Den Teig in eine gefettet Springform füllen und bei 130°(!) Unter- und Oberhitze ca. 60-80 min. backen. (Ganz wichtig ist die niedrige Temperatur, da der Teig sonst überläuft, zu stark aufgeht und nachher wieder zusammenplumpst).
Alternativ Gläser fetten und zu 2/3 füllen und bei gleicher Temperatur ca. 50-60 min. backen.
Wer mag, kann pro Glas 2-3 gefrorene(!) oder frische Himbeeren oder anderes Obst auf den Teig geben. Oder eine Dose abgetropfter Mandarinen unter den Teig rühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckergöttin

Perfektes Rezept für meine derzeitigen Versuche Kuchen im Glas und mit möglichst wenig bzw. ohne Mehl zu backen. Habe den Orangensaft weggelassen, da ich den Kuchen mit Kirschen machen wollte und mir nicht sicher war, ob der Teig mit soviel Saft durchbackt. Mit 200g Kirschen (gut abgetropft) ist er auf jeden Fall gelungen. Allerdings muss auch der Kuchen im Glas 90 Min.lang - zumindest in MEINEM Ofen - gebacken werden. Er ist eigentlich erst die letzten 15 Min. so richtig gut aufgegangen. Ich hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet ;o) ... wäre aber auch nicht schlimm gewesen, wenn nicht :o) Ein sehr leckerer Käsekuchen, schön luftig und weich! Danke für das tolle Rezept und LG, Zuckergöttin

27.06.2019 15:03
Antworten
kleines-chaos

habe den Kuchen in einer (bzw in 2) motiv-silikonform gebacken. hatte erst angst dass der boden kaputt geht, einreißt oder eben am Ende unschön aussieht. war aber alles nicht so, der Kuchen ist schön geworden und kam einfach so rausgerutscht. den 2. habe ich mit silikonform eingefroren. kann dann auch berichten wie sich das so verhält. statt dem saft einer orange habe ich ca 90ml saft genommen.

18.07.2018 19:36
Antworten
Dalheimerin

Hallo, Ein feiner Käsekuchen! Der Orangengeschmack dürfte für mich intensiver sein, ich werde das nächste mal etwas experimentieren. Der erste Käsekuchen, der gleichmäßig hoch wird. 130° konnte ich nicht einstellen, es waren dann 140/150° bei 1 Std. 15 min. Und damit habe ich eine Kenntnis gewonnen: niedrigere Temperatur bei mehr Zeit. (Was bei Fleisch schon lange verinnerlicht wurde.) Vielen Dank für's Einstellen und liebe Grüße Dalheimerin

15.02.2018 12:15
Antworten
ciperine

Sehr lecker, auch für Normalesser. Allerdings dauerte bei mir die Backzeit auch über 2 Stunden. Als er dann immer noch keine Farbe bekommen wollte, habe ich die Hitze für ein paar Minuten hochgeschaltet. VG Ciperine

08.01.2016 21:11
Antworten
Nutellaholic

Der Kuchen ist wirklich super schnell zubereitet und macht ohne den aufwendigen Boden wirklich nur wenig mühe. Ich habe anstatt des Puddingpulvers mit Sahnegeschmack ganz normales Puddingpulver mit Vanillegeschmack genommen. Etwas weniger vom Zucker, dafür aber etwas Vanillezucker dazu und etwas mehr Grand Marnier..super! Mit ein paar Mandarinen war der Kuchen wirklich ein Traum, 5* sind verdient! Vielen Dank für das tolle Rezept!:) PS. Bilder folgen

17.10.2014 15:25
Antworten
Kira2003

Hallo Celixxx, der Orangen-Käsekuchen hat echt super geschmeckt, schön fruchtig. *lecker* Von mir gibt es dafür 5*****. Danke für das schöne Rezept, den gibt es jetzt öfters :-) LG Kira Ps. Bild folgt!

30.05.2010 16:44
Antworten
celixxx

Hallo Natti79, ich hab im Februar welchen gebacken, davon hab ich noch immer ein paar Gläser im Kühlschrank und wir essen ihn immer noch. Ich denke, so 3-4 Wochen auf jeden Fall, bei längerer Lagerung würde ich es im Einzelfall prüfen, ob der Inhalt noch gut ist. LG Celixxx

13.05.2010 20:49
Antworten
Natti79

Wie lange hält sich denn dieser Kuchen im Glas? LG Natti79

13.05.2010 20:47
Antworten
Gerdler

Der Kuchen ist perfekt gelungen. Hat auch hervorragend geschmeckt. Wie geschrieben habe ich noch ein Glas Mandarinen untergerührt, ergab einen wunderbaren fruchtigen Geschmack. Bei mir hat es fast 90 Minuten gedauert bis er fertig war, dafür ist er sehr schön aufgegangen, auch nicht wieder zusammen gefallen. Gibt es bestimmt öfter bei uns.

09.03.2010 11:08
Antworten
celixxx

hallo Gerdler, vielen Dank für dein Feedback. Freut mich natürlich sehr, dass dir der Kuchen so gut gelungen ist und vor allem auch geschmeckt hat :-) Ich mach auch keinen anderen mehr..... LG Celixxx

09.03.2010 12:42
Antworten