Budín de pan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

argentinischer Brotkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 05.03.2010



Zutaten

für
4 Tasse/n Weißbrot, vom Vortag
1 Liter Milch
5 Ei(er)
200 g Zucker
1 Zitrone(n), abgerieben Schale
1 TL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Tasse Zucker, für den Karamell, oder Karamellsirup aus der Flasche
n. B. Rosinen, oder Backpflaumen, gewürfelte Äpfel
Konfitüre (Dulce de Leche), Milchkaramellcreme
4 EL Cognac

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Milch mit dem Zucker erhitzen. Brot in große Würfel schneiden (wenn die Kruste zu dick ist, lieber abschneiden). Brot in der Milch einweichen. Eier schlagen und dazu geben. Zitronenschale, Vanillezucker, Backpulver und Obst (Rosinen, Pflaumen oder Äpfel) untermischen.
Man braucht eine Kastenform mit einem Volumen von 1 1/2 Liter. Man kann den Karamell selber machen (Zucker in der Backform erhitzen, bis er flüssig wird) oder man nimmt Karamellsirup aus der Flasche.
Mischung in der Kastenform gießen und auf ein mit Wasser gefülltes Backblech stellen. Etwa eine Stunde bei 200°C backen.
Kurz erkalten lassen, stürzen und lauwarm servieren.
Milchkaramell mit Cognac mischen und dazugeben. Man kann auch einfach ein bisschen mehr Karamellsirup dazugeben oder den Kuchen einfach so essen.

Schmeckt kalt am nächsten Tag (wenn es so lange überlebt) auch super.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, da werden Kindheitserinnerungen wach. Ich kenne den Brotpudding zwar nicht mit Obst, aber ich hatte gerade eh zwei Äpfel da und habe sie mit in die Masse geschnippelt. Ist in jedem Fall ein Gewinn, wie ich finde. Vielen lieben Dank fürs Einstellen! parmigiana

27.01.2017 15:17
Antworten
Gus15

Als Argentinier kann ich sagen: Schmeckt genau wie damals! Kleiner Tipp: man kann auch Semmelwürfel für Knödel. Super gelungen! Ich nahm auch weniger Zucker

29.11.2015 11:23
Antworten
Marmeladenkönig

heute gemacht, beim nächsten mal nehme ich aber weniger Zucker, da der Kuchen sehr süss ist.

03.10.2011 21:34
Antworten
klamsi82

danke für das rezept, mein mann hat sich sehr gefreut (er kommt aus argentinen). werde am wochenende es nochmal machen, aber mit feigen

23.03.2011 15:14
Antworten
jokerfreak

hört sich sehr lecker an, aber es ist ein wenig unglücklich, brot in tassen anzugeben, weil man das nicht so gut messen kann;)

10.10.2010 14:27
Antworten