Bewertung
(52) Ø4,19
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
52 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.02.2004
gespeichert: 1.132 (476)*
gedruckt: 7.921 (1.139)*
verschickt: 61 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.11.2003
1.664 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

3/4 kg Weißkohl
1/4 kg Nudeln (Fleckerl)
1 EL Zucker
Zwiebel(n)
100 ml Rinderbrühe
  Schweineschmalz
  Kümmel
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kraut putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Die Krautviertel ein paar Mal durchschneiden. Flach auf das Schneidbrett drücken und in nicht zu große Quadrate (am besten in der Größe der Fleckerl) schneiden. Die Zwiebel fein hacken.

Die Fleckerl in reichlich Salzwasser al dente kochen.

4 EL Schmalz erhitzen. Die Zwiebeln darin andünsten. Den Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen. Der Karamell darf nicht zu dunkel werden, weil er sonst bitter schmeckt. Das Kraut unter die Zwiebeln mengen und durchrösten. Mit der Rinderbrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlenem Kümmel würzen und zugedeckt weich dünsten. Falls nötig, noch etwas Suppe oder Wasser nachgießen.

Die Fleckerl mit dem Kraut gut vermengen und abschmecken.

Tipp: Wer nicht ganz fleischlos essen mag, kann noch 100 bis 200 g Schinkenspeck klein würfeln, in wenig Fett rösten und mit den Fleckerln vermengen.

Wenn Fleckerl nicht erhältlich sind, kann man entweder Lasagneplatten oder sehr breite Nudeln in Stücke brechen.