Rhabarberkuchen mit Quarkcreme und Streuseln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Unkomplizierter Blechkuchen - unser Lieblings-Rhabarberkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (573 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 04.03.2010 7736 kcal



Zutaten

für
1,3 kg Rhabarber
500 g Magerquark
300 g Schlagsahne
1 ½ Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Pck. Aroma (Citro-Back) oder die geriebene Schale einer Zitrone
400 g Zucker
350 g Butter
450 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
1 Pck. Backpulver
n. B. Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
7736
Eiweiß
154,26 g
Fett
418,55 g
Kohlenhydr.
819,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Zuerst den Rhabarber waschen, putzen und in 1 - 2 cm lange Stücke schneiden.

Für die Quarkcreme den Quark mit der flüssigen Sahne, dem Puddingpulver, dem Citro-Back bzw. der Zitronenschale und 75 g Zucker glatt rühren.

Für die Streusel 125 g Zucker, 150 g Butter in Flöckchen und 200 g Mehl mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, danach mit den Händen kurz zu Streuseln zerbröseln und beiseite stellen.

Für den Teig zuerst das restliche Mehl (250 g) mit dem Backpulver gut vermischen. In einer Rührschüssel 200 g Zucker und 200 g Butter schaumig rühren und die Eier nach und nach einzeln unterrühren. Zum Schluss das mit dem Backpulver vermischte Mehl kurz unterrühren.

Den Teig gleichmäßig auf eine mit Backpapier belegte Fettpfanne (ca. 32 cm x 39 cm) streichen. Die Quarkcreme auf den Teig streichen, die Rhabarberstücke auf der Creme verteilen und zum Schluss die Streusel darüber streuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei ca.150 °C Umluft etwa 45 - 50 Minuten backen.

Den fertigen Kuchen etwa 2 Stunden auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Dazu schmeckt Schlagsahne.

Varianten: Man kann diesen Kuchen auch mit anderen säuerlichem Obst backen, z.B. mit Beeren, Kirschen oder Pflaumen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

backlady33

Hallo liebe Kuchenfreunde, so , die Idee die Backofen höher zu drehen hat zwar funktioniert , allerdings das ganze Ergebnis ist ehr unzufrieden. Der Kuchen wird matschig und der Teig der unten ist, kommt nach oben, weil das Gewicht, was auf den Teig kommt, viel zu viel ist. Alles in allem ist das ganze Rezept so und in der Form, nicht gut, Vlt klappt das ehr mit eingekochten Obst, aber auch die Creme und die Streusel bleiben vom Gewicht. Von daher ......einmal gebacken und das reicht dann auch für den Rest des Lebens. Wünsche noch allen eine Gute Zeit , weiter Gutes Gelingen und Freude am Tun. LG

13.06.2022 09:18
Antworten
backlady33

Hallo liebe Kuchenfreunde ich habe den Kuchen heute auch gebacken und in der Mitte , ist er auch total wappelig. Ich kenne das Rezept nicht und von daher glaube ich auch das die Backtemperatur nicht okay ist. Ich habe den Ofen jetzt nach 1 Std nochmal 20 Grad höher gestellt und hoffe , das das irgendwas wird. Lasse ihn jetzt nochmal 15 Minuten im Rohr. Und wie gesagt, auch die Beschreibung ist ehr unglücklich. Zuerst putzt man den Rhabarber , bei mir waren es nur 900 Gramm hat aber gereicht. Dann rührt man den Teig an . Dann die Quarksahne Creme und dann die Streusel. Teilt man sich das Rezept von Anfang an auf, hat man einen glatten Durchgang und muss nicht immer wieder 2 chritte zurück gehen. Also erst Rharbarber , waschen und putzen, dann Teig dann Quark Sahne Creme dann Streusel. Bei den Streuseln rate ich auch zu weniger Butter, sonst zerlaufen diese auf dem Kuchen. So jetzt warte ich es mal ab und melde mich erneut wie er dann geworden ist. VG und schönen Sonntag

12.06.2022 12:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe den Kuchen jetzt zwei mal gebacken. Geschmacklich super lecker!! Aber leider ist er mir jedes Mal in der Mitte total matschig geworden. Der Rührteig ist an die Oberfläche gewandert und zum Boden hin war dann die Quarkmasse. Beim ersten Mal habe ich mich genau an die Angaben gehalten und es war ganz "schlimm" und erinnerte eher an ein saftiges Tiramisu. Beim zweiten Versuch habe ich die Temperatur erhöht. Fertig gebacken sah er sehr ansprechend aus, aber dann suppte er wieder so durch. Weiß jemand einen Rat?

06.06.2022 20:09
Antworten
Deanvomlindenhof

Ein Superrezept! Habe ihn schon dreimal gebacken und wurde immer nach dem Rezept gefragt. Gerade ist der vierte im Ofen. Weil zu wenig Rhabarber wurde er mit Boskopäpfeln gestreckt, bei den Streuseln habe ich gemahlene Mandeln und Zimt dazugetan. Er wird sicher gut schmecken. Die Backtemperatur habe ich nach der angegebenen Zeit immer nochmal 10Min auf 200Grad erhöht, dann sind auch die Streusel leicht angebräunt. Danke für das tolle Rezept!

27.05.2022 18:54
Antworten
Petra-Mohr

Ober lecker 👍 Kann ihn mir auch sehr gut mit anderen Obstsorten vorstellen. Kam gut bei meinen Gästen an.

22.05.2022 18:33
Antworten
schneckischneck

Hallo, habe heute den Kuchen gebacken und auch gleich ein Bild dazu gemacht. Duftet und sieht richtig gut aus der Kuchen und so wird er schmecken. Freue mich schon aufs Kaffeetrinken!! Eine Frge habe ich noch dazu, ich hatte ganz schön Probleme mit dem Teig, der war sehr widerspenstig und ich hatte Mühe, ihn aufs Backblech zu kriegen. Muß der so weich sein?? LG Schneckischneck

14.05.2010 11:22
Antworten
Natie_150

Hallo kleinemama, vielen Dank für das leckere Rezept. Der Kuchen war sehr schnell weg. Und wird sicher wieder gebacken. LG Natie

12.05.2010 20:47
Antworten
kleinemama3

Hallo Natie_150, es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Vielen Dank für den netten Kommentar und die Bewertung. Liebe Grüße kleinemama3

13.05.2010 11:42
Antworten
Maryvilla

habe diesen Kuchen heute gebacken. In unserer Familie isst sonst keiner Rhabarber. Von diesem Kuchen ist allerdings nichts übrig geblieben, so der geschmeckt. Mach ich auf jeden Fall wieder!!

18.04.2010 23:14
Antworten
kleinemama3

Hallo Maryvilla, es freut mich sehr, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Vielen Dank für den netten Kommentar und auch für die tolle Bewertung. Liebe Grüße kleinemama3

19.04.2010 11:10
Antworten