Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Frühstück
fettarm
Snack
Eier
Herbst
Ei
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Zucchini - Eierkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.03.2010 265 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Zucchini
6 Ei(er)
150 ml Gemüsebrühe
Milch
100 g Käse, geriebener
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
265
Eiweiß
19,79 g
Fett
18,43 g
Kohlenhydr.
4,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zucchini in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in der Brühe weich dünsten. Etwas abkühlen lassen.

Die Eier mit der Milch verquirlen, leicht salzen und pfeffern. Die Zucchini dazugeben und alles gut vermengen.

Die Eier-Zucchini-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gießen (darauf achten, dass die Form dicht ist - sonst eine Quicheform verwenden) und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 10-12 Minuten backen, bis das Ei beginnt, leicht zu stocken. Mit Käse bestreuen und noch 20-25 Minuten weiter backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Schmeckt warm und kalt.

Ideal zum Brunch oder als Grillbeilage oder mit gemischtem Salat als schnelles Mittagessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

attilali

Die Zucchini habe ich in Stifte geschnitten statt in Scheiben und außerdem auch noch einen Rest Aubergine mit gedünstet. Milch habe ich nicht in die Eier gegeben aber die Gemüsebrühe habe ich mitverwendet. Den Käse (bei mir war es Parmesan) habe ich direkt mit unter die Eimasse gerührt statt ihn später oben auf zu geben. Das war wirklich sehr lecker. Ich kann mir vorstellen, dass wir das jetzt häufiger mal machen.

09.06.2014 17:57
Antworten
Silbernerstern

Es war lecker! Danke für das Rezept! Ich habe die Zucchini gebaken (statt sie zu kochen).

07.09.2012 09:06
Antworten
Ro-Gi

Hallo, eine schnelle, schmackhafte Mahlzeit. Die Brühe, in der die Zucchini gedünstet wurden, habe ich nicht verwendet, sondern die Milch nach Gefühl dazugegeben - ca. 50 ml - und kräftig gewürzt. Außerdem kam noch eine zerdrückte Knoblauchzehe dazu. Als Beilage gab es einen Tomaten-Salat. Danke für die Anregung :-) Viele Grüße, Ro-Gi

31.07.2012 10:32
Antworten
fenji

Hallo FrauMausE, ein wirklich schönes Rezept, welches auch Nicht-Zucchini-Mögern wie meinen Kindern gut geschmeckt hat. Ich habe gar keine Milch mehr reingetan, sondern fand es mit der Brühe vom Garen der Zucchinis genug Flüssigkeit. Alles Liebe, fenji

29.07.2011 20:33
Antworten
Miaonzi

welche menge milch kommt denn jetzt hinein?

12.07.2011 18:24
Antworten
ManuGro

Hallo, heute gab es den Zucchini-Eierkuchen bei uns. Das ist mit wenig Zutaten ein sehr leckeres Gericht, das obendrein auch noch sehr einfach zu machen ist. Fotos sind unterwegs. LG+dks ManuGro

11.07.2011 20:01
Antworten
Heidi8

Hallo, also eigentlich schmeckte es wie Rührei - und der Rest, den wir am nächsten Tag kalt gegessen haben, war wässrig. Was habe ich falsch gemacht? (Ich habe 200 ml Milch genommen. Viele Grüße,

14.10.2010 09:20
Antworten
Amboss110

Hallo Kochfreunde, hatten wir doch noch ein paar Zucchini im Garten, die darauf warteten geerntet und verarbeitet zu werden. Dieses nette und einfache Rezept kam mir da ganz recht. Und ich muss sagen: Sehr lecker und ruckzuck gemacht. Herzlichen Dank sagt Amboss110

08.08.2010 22:53
Antworten
FrauMausE

Hallo, freut mich sehr, wenn es Euch geschmeckt hat. Wir haben den Eierkuchen bei diesen hochsommerlichen temperaturen als kalten Snack auch desöfteren auf dem Speiseplan, LG FrauMausE

01.07.2010 17:15
Antworten
Gianna23

Hallo, dieses Rezept ist wirklich die Wucht. Sowohl warm als auch eiskalt aus dem Kühlschrank sehr sehr lecker. Die Angaben sind perfekt. Ich habe 200ml Milch genommen. Im Rezept sind dazu keine Angaben. Sehr einfach in der Herstellung. Habe über die Masse etwas Parmesan und Provolone picante gerieben. 5***** von mir. Bilder sind hochgeladen! Besten Dank Gianna

30.06.2010 11:52
Antworten