Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2010
gespeichert: 78 (0)*
gedruckt: 734 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2006
1.085 Beiträge (ø0,23/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Brötchen, (vom Vortag)
Zwiebel(n)
300 g Kartoffel(n), (gekocht; möglichst kalt - vom Vortag)
1/2 Bund Dill
700 g Hackfleisch, (Halb + Halb)
Ei(er)
2 EL Kapern
  Salz und Pfeffer
2 EL Butter, (weich)
1 EL Mehl
100 ml Weißwein
200 ml Fleischbrühe, (Instant)
100 ml Milch
100 g Sahne
  Muskat, (gerieben)
2 EL Kapern, evtl. 3 EL
300 g Rote Bete, (Glas)
1/2  Salatgurke(n)
3 EL Essig, Weißwein-
4 EL Öl
1 Prise(n) Zucker
 etwas Zitronensaft, frisch gepresst
  Kresse, (für die Deko)
2 EL Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brötchen in Wasser einweichen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Kartoffeln in 1 cm große Würfel schneiden. Dill abbrausen und die Spitzen fein hacken.

Den Backofen schon mal auf 200°C vorheizen.

Hackfleisch, die Hälfte der Zwiebelwürfel, Ei, Kartoffeln, Dill, das gut ausgedrückte Brötchen und die Kapern miteinander verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig zu einem runden Braten formen und auf ein gefettetes Backblech setzen und mit etwas Butter bestreichen.
Im Ofen bei 200°C für 60 Minuten garen.

Inzwischen die übrige Butter in einem Topf erhitzen, die Hälfte der übrigen Zwiebelwürfel darin glasig dünsten; aber nicht bräunen. Mit Mehl bestäuben, weiterrühren. Wein, Brühe Milch und Sahne nach und nach unter ständigem Rühren angießen, bis eine homogene Sauce entsteht. Diese Sauce ca. 5 Minuten unter Aufsicht köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und 1 Prise Zucker und einigen Spritzern Zitronensaft, frisch gepresst, abschmecken.
Wer mag, gibt in die Sauce noch zusätzliche Kapern für noch mehr Geschmack.

Für das Dressing:
Essig, 2 EL Wasser, Öl und die übrigen Zwiebelwürfel verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Die Rote Bete in Scheibchen schneiden oder in Spalten teilen. Die Gurke schälen und längs halbieren. Entkernen und fein würfeln.

Das Dressing über die Rote Bete und Gurkenwürfel geben, vermischen. In kleinen Glasschälchen anrichten und nach Belieben mit etwas Kresse bestreuen.

Den Braten aus dem Ofen nehmen und in "Tortenstücke" schneiden. Auf flachen Tellern mit der Sauce und dem Salat anrichten.

Tipp:
Meine flachen Essteller sind so groß, dass das kleine Schälchen mit dem Salat mit drauf passte. Dazu habe ich noch einen kleinen Zweig Dill als Deko gelegt. Sah sehr schön aus.