Kichererbsensuppe mit Süßkartoffeln und Paprikawurst


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (237 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.03.2010



Zutaten

für
1 Dose Kichererbsen
1 große Süßkartoffel(n) (Batate)
1 Paprikawurst (Chorizo, Britzer, evtl. Merguez)
150 g Joghurt, weißer
1 Zucchini
1 EL Paprikamark
1 EL Tomatenmark
500 ml Rinderbrühe
1 Bund Petersilie, glatte
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Kreuzkümmel
Koriander
Kurkuma
Harissa
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel putzen und in halbe Ringe, die Batate in Würfel schneiden. Beides in Olivenöl anbraten. Das Paprika- und Tomatenmark zufügen, kurz mit anrösten und mit der Brühe ablöschen. Die abgegossenen Kichererbsen dazu geben, mit den Gewürzen (ohne die Petersilie) abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Wurst und die in halbe Scheiben geschnittene Zucchini dazu und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen den Joghurt mit dem geriebenen Knoblauch und Salz verrühren.
Tipp: Wer mag, kann auch noch frische Minze dazu nehmen.

Die Petersilie klein schneiden. Die Suppe anrichten und einen guten Klecks Joghurt in die Mitte geben, die Petersilie um den Joghurt geben.
Tipp: Wer mag, kann auch für die Schärfe ein bisschen Harissa auf den Joghurt geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochenInBC

Sehr gut geschmeckt, mit Kräuterbaguette serviert, nach ich wieder

26.10.2022 00:11
Antworten
Argon_in_Prison

Super Rezeptidee! Bei uns gab es die Suppe mit Hackfleisch statt der Wurst und Paprika statt der Zucchini, ansonsten alles nach Rezept. War super lecker, wir hatten es mit Fladenbrot kombiniert!

16.10.2022 10:22
Antworten
phobiker

Einfach in der Zubereitung und sehr schmackhaft. Das kann jeder und man muss sich nicht zwingend an alle Details halten und kann variieren. Top !

01.02.2022 15:29
Antworten
Bruce39

Moin, sehr leckere Suppe für die Winterzeit, hab einfache Mettenden genommen dafür mehr von den Gewürzen unter anderem habe ich Harissa mit in die Suppe getan.Eine angenehme schärfe heizt von Innen. Danke für das Rezept Bruce39

14.12.2021 05:55
Antworten
KennyCook

Perfekt! Wir haben auch noch ne Dose Tomaten ran gemacht (musste weg) und, weil kein Paprikamark da war, eine Chili. Sehr empfehlenswert! 5*

01.05.2021 19:52
Antworten
Olgicaz

Hallo Mina, ich habe heute deine Suppe ausprobiert, da ich Paar Merguez Würstchen im Tiefkühlfach gefunden habe(ist wohl von der Grillseason übrig geblieben..) und wollte sie stercken.. Mit deinem Rezept ist es perfekt gelungen.. Statt Süßkartofeln habe ich normale Pellkartofeln von gestern verwertet und perfekt war das Abendessen :) Sehr lecker und Danke! grüße olga

21.09.2010 22:16
Antworten
hershel

Hallo Bettina, vielen Dank für deinen seeehr netten Kommentar! Ich freu mich, daß es so gut angekommen ist... Liebe Grüße von Mina

07.05.2010 23:15
Antworten
Bettinalina

Hallo Hershel, habe heute Deine Suppe nachgekocht (Mengenangaben aus dem Bauch heraus) und die war SUUUPER lecker und dann auch noch schnell gemacht! Aufgenommen und gespeichter zum regelmäßigen Nachkochen! DANKE! LG Bettina

05.05.2010 15:07
Antworten
hershel

Hallo Lilumilou, das mit den Mengenangaben ist so eine Sache.....das seh ich selber auch bei Rezepten, die ich mal nachkoche auch nicht so eng - deswegen kann es schon sein, daß manche meine Angaben ein bißchen mager finden.....sorry dafür ;-)) Ich finde auch ehrlich, daß du die Größe der Batate ganz nach deinem Geschmack wählen kannst, ebenso ist es doch auch mit der Wursteinlage......wobei 360 gramm schon eher zuviel sind.... Es ist ein bißchen schade, daß Kurkuma und Harissa nicht vorhanden waren, darum mein Tip (hat mich zufällig eine andere Userin heute auch gefragt): Wenn du Paprikapaste da hattest, dann kannst du dir eine eigene Harissa hinschummeln, in dem du in die Paste noch Knoblauch, Koriander und Chili gibst..ich mag auch sehr gern eine Spur Cumin (Kreutzkümmel) darin. Vielen Dank für deine Bewertung und dein nettes Kompliment!!! Liebe Grüße von Mina Ach....und wenn die Suppe zu dick war (das mag ich auch nicht), dann gib noch Brühe dazu und würz dann aber auch ein bißchen nach.

13.04.2010 22:12
Antworten
Lilumilou

Hallo Hershel, mit Begeisterung habe ich mich auf dieses Rezept gestürzt. In Ermangelung von Kurkuma und Harissa musste es dann leider ohne gehen aber es ist trotz dem gelungen.*schmatz;)* Bin allerdings bei den Mengenangaben etwas ins "schleudern" gekommen. Wie viel wiegt eine Merguez, ich hatte 360 gr. (waren eher wie dünne Bratwürste). Ebenso die Frage bei der Süßkartoffel, wie viel Gramm? Meine Kichererbsensuppe war daher eher ein fester Eintopf mit wenig Brühe, was ich auf die Mengenangabe zurückführe. Ansonsten war es wirklich sehr gut. Wäre schön wenn du bezüglich der Mengenangabe noch eine Info hättest. Lieben Dank Lilumilou

13.04.2010 20:51
Antworten