Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Kokosbusserln, die einzigen echten (siehe Text)


Rezept speichern  Speichern

Altes Hausrezept nach Gisela Köstler

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (120 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.12.2003 725 kcal



Zutaten

für
¼ kg Zucker (Kristallzucker), fein
¼ kg Kokosraspel (geriebene Kokosnuss)
3 Ei(er), davon das Eiklar
Zitrone(n) - Schale abgeriebene

Nährwerte pro Portion

kcal
725
Eiweiß
10,50 g
Fett
45,39 g
Kohlenhydr.
68,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Rezepte für die so beliebten Kokosbusserln gibt es beinahe wie Sand am Meer. Auch ich habe im Laufe der Jahre viele ausprobiert, doch reuig kehre ich immer wieder zu diesem ganz einfachen zurück:
Man schlägt 3 Eiklar zu festem Schnee, fügt nach und nach 1/4 Kilo feinen Kristallzucker bei und schlägt die Masse dann noch 10 Minuten weiter. Dann rührt man behutsam etwas abgeriebene Zitronenschale und 1/4 Kilo Kokosraspel (geriebene Kokosnuss) ein.
Aus dieser Masse formt man kleine Häufchen, die man entweder auf kleine runde Oblaten oder auf ein gut gebuttertes Blech setzt. Man bäckt die Busserln hei knapper Mittelhitze und leicht geöffneter Backofentür etwa 15 Minuten. Sie müssen innen ein wenig weich (aber keinesfalls „roh“) bleiben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delynia85

Yummy. Mein Mann und ich lieben sie. Danke für das gelingsichere Rezept. Sie schmecken fantastisch. Eine schöne Adventszeit. Lg

28.11.2020 12:47
Antworten
peilin

Super Rezept, aber nicht ohne Küchenmaschine! Ich habe sie damit ausprobiert und kriegte geniale Kokosmakronen. Gleiches Rezept (genau gleiche Zutaten und Art) bei Freundin ohne KM gemacht und sie verliefen. Backofen: Ober-/Unterhitze 180 f. 7 Minuten, dann 160.

22.09.2020 19:51
Antworten
rhiana

Einfach toll! Das sind die Besten Makronen die ich bisher gemacht habe. Vielleicht noch ein Tipp, für die bei denen es nicht geklappt hat. Man muss die Eischneemasse nachdem der Zucker eingemengt ist, wirklich 10 min weiterschlagen. Ich habe übrigens Puderzucker verwendet. Vielen Dank für dieses Rezept.

23.11.2019 10:39
Antworten
NineRe

Hab mich schon zum 2. Mal genau an die Mengenangaben gehalten und verstehe nicht, wie bei manchen hier die Kekse zu trocken sein können. Wenn man sie zum passenden Zeitpunkt aus dem Ofen nimmt, dann sind sie von Innen noch schön weich. 😊 Habe beide male Eier in der Größe M genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept!

21.12.2018 20:49
Antworten
monikakao

Die Kokosbusserln waren zwar einfach und schnell, aber leider fand ich sie nicht gut, da sie total trocken geworden sind. Da hatte ich schon weitaus bessere.

05.12.2018 14:30
Antworten
liz99

kenne dieses rezept als kokosmakronen.es ist wirklich das einzig echte rezept. nehme immer doppelte menge und 150 g kokosraspel zusätzlich. ich finde es läßt sich dann besser verarbeiten. lg liz

22.11.2005 20:03
Antworten
topolina25

Tut mir leid, aber mir sind sie viel zu süß, obwohl ich schon 4 Eiklar mit der gleichen Menge Zucker verwendet habe. Die Konsistenz ist super. Lg Daria

18.12.2004 21:02
Antworten
Sonnenblume21

Das sind wirklich die besten Kokosbusserl die ich je gemacht und gegessen habe! Danke für das leckere Rezept und Frohe Weihnachten! LG Steffi

16.12.2004 14:01
Antworten
kawabaer

bisher hatte ich sie immer mit Staubzucker gemacht, und sind meist hart geworden, probiere gleich mal die aus, mit Kristallzucker, vielleicht gelingen die besser. danke kawabaer

07.12.2004 09:29
Antworten
pelzi

hey, also danke, das sind die besten bussaln die ich je gemacht habe, lg. tina aus wien

11.11.2004 14:23
Antworten